iPhone 8: Virtueller Homebutton kann versteckt und auch verkleinert werden

Das Layout des virtuellen Homebuttons lässt sich beim iPhone 8 womöglich anpassen
Das Layout des virtuellen Homebuttons lässt sich beim iPhone 8 womöglich anpassen(© 2017 idropnews)

Die Firmware des kommenden Siri-Lautsprechers HomePod offenbarte schon mehrere Geheimnisse über bislang unveröffentlichte Apple-Produkte. Nun will ein Entwickler darin Hinweise auf die Funktionsweise des neuen Homebuttons im iPhone 8 entdeckt haben.

Wie der App- und Spiele-Entwickler Steven Troughton Smith via Twitter berichtet, geht er davon aus, dass sich der virtuelle Homebutton des iPhone 8 in seiner Größe verändern lässt. Außerdem sei er Teil einer Fläche, die sich von Vollbild-Anwendungen minimieren lasse, um mehr Platz für Bildschirminhalte wie Videos oder Spiele zu schaffen. Bei Bedarf werde der Homebutton automatisch ausgeblendet, ähnlich wie Safari unter iOS während des Scrollens Bedienelemente verschwinden lässt.

HomePod-Firmware als Quelle für Leaks

Seit der angeblich unbeabsichtigten Veröffentlichung der HomePod-Firmware häufen sich die Leaks zu kommenden Apple-Geräten. Ende Juli postete Steven Troughton Smith darin enthaltene Platzhalter-Grafiken, die vorwegnahmen, wie die Vorderseite des iPhone 8 vermutlich aussehen wird. Außerdem fand er im Code Indizien für eine "Tap to wake"-Funktion, mit der sich das Gerät durch bloßes Antippen aus den Ruhezustand holen lassen soll.

Einen Hinweis auf einen im Display integrierten Fingerabdruck-Sensor konnte er hingegen nicht finden. Stattdessen verweise die Firmware an mehreren Stellen auf eine Gesichtserkennung. Schon bald wissen wir hoffentlich, ob all diese Vermutungen tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Als wahrscheinlicher Zeitpunkt für die Veröffentlichung des iPhone 8 und der beiden anderen erwarteten Apple-Smartphones gilt zurzeit der September.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.