iPhone 9: Release offenbar erstmal vom Tisch

Die Folgen des Coronavirus ziehen weiter ihre Kreise. Apple soll angeblich den Marktstart des iPhone 9 auf unbestimmte Zeit verschoben haben. Das iPhone 12 dürfte sich ebenfalls verspäten.

Wann kommt der Nachfolger des iPhone SE, der wahrscheinlich iPhone 9 heißen wird? Eine gefühlte Ewigkeit müsst ihr euch bereits gedulden und ein Ende der Wartezeit ist plötzlich nicht mehr in Sicht. Apple hat seine Pläne anscheinend verworfen und sein Einsteiger-iPhone auf unbestimmte Zeit nach hinten geschoben. Das berichtet Jon Prosser vom YouTube-Kanal Front Page Tech. Er beruft sich auf fünf verschiedene Quellen. Diese gehören unter anderem zur Lieferkette oder arbeiten direkt bei Apple.

iPhone 9 erst im Juni oder Herbst?

Das iPhone 9 wollte Apple ursprünglich am 31. März vorstellen und am 3. April in den Handel bringen. Das Event hatte Apple angeblich bereits abgesagt, nun gilt dies offenbar auch für den geplanten Release. Dieser könnte jetzt im Juni oder Herbst erfolgen, spekulieren die Quellen. Intern hat sich Apple wohl noch nicht festgelegt. Ein neues iPad Pro soll dagegen weiter für Ende März, Anfang April auf dem Plan stehen.

Keine Zeit zum Smartphone-Kauf

Der Grund für die Verschiebung sollen nicht durch das Coronavirus verursachte Probleme in der Produktion sein. Das iPhone 9 soll sich schließlich bereits in der finalen Produktionsphase befunden haben. Vielmehr sind offenbar die eingebrochenen Verkäufe in China verantwortlich. In einem der größten Märkte soll Apple im Februar 61 Prozent Prozent weniger Geräte verkauft haben als im Vorjahresmonat.

Die Leute sorgen sich schließlich derzeit wegen des Coronavirus um andere Dinge und da steht der Kauf eines Smartphones nicht an erster Stelle. Zeitgleich will Apple aber auch verhindern, dass durch den Marktstart eines sehnlichst erwarteten Handys wie dem iPhone 9 plötzlich Menschenmassen in die Stores strömen.

iPhone 12: Entwicklung stockt

Angeblich hat das Coronavirus auch Auswirkungen auf den Marktstart des iPhone 12. Der Hersteller wird den ursprünglich geplanten Start im September kaum mehr einhalten können, heißt es. Unter anderem aufgrund eingeschränkter Reisemöglichkeiten und Quarantänen stockt die Entwicklung des Geräts. Das erste 5G-Handy von Apple dürfte daher wohl erst im November ein Thema sein.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir26Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?