iPhone 9: Apple startet den nächsten Anlauf

Her damit19
Äußerlich sollen iPhone 9 und 9 Plus dem iPhone 8 und 8 Plus (Bild) sehr ähnlich sein
Äußerlich sollen iPhone 9 und 9 Plus dem iPhone 8 und 8 Plus (Bild) sehr ähnlich sein(© 2019 PR APPLE)

Ist das iPhone 9 bald im Handel erhältlich? Derzeit sieht es so aus, als könnte Apple es doch noch schaffen, sein neues günstiges iPhone im Frühjahr 2020 zu veröffentlichen. Zumindest gibt es entsprechende Gerüchte, die einen Release in naher Zukunft möglich erscheinen lassen.

Dem Twitter-Nutzer Jon Prosser zufolge hat Apple nun endlich die Massenproduktion des iPhone 9 gestartet. Sollte das neue iPhone nun tatsächlich diese Phase erreicht haben, rückt auch der Verkaufsstart in greifbare Nähe. Es ist aber durchaus wahrscheinlich, dass Apple den Release zumindest ein paar Wochen verschiebt. Demnach könntet ihr das Smartphone, für das lange die Bezeichnung "iPhone SE 2" im Raum stand, vermutlich Ende April oder Anfang Mai erwerben, wie PhoneArena berichtet.

iPhone 9 mit Top-Chipsatz A13 Bionic

Eher unwahrscheinlich sei es hingegen, dass Apple mit dem Start des iPhone 9 bis Juni oder sogar September dieses Jahres wartet. Denn dann würde das Haupt-Feature des Smartphones an Attraktivität einbüßen: Gerüchten zufolge ist als Herzstück der A13 Bionic verbaut, der auch im iPhone 11 zu finden ist. Doch im Herbst steht bereits der Nachfolger A14 Bionic vor der Tür, sodass Apple ein wichtiger Faktor in der Vermarktung verloren ginge.

Ursprünglich wollte Apple das iPhone 9 am 31. März 2020 der Öffentlichkeit vorstellen. Nur wenige Tage später, am 3. April, sollte das Smartphone dann erhältlich sein. Allerdings machte das Coronavirus diesen Plänen vermutlich einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund der Pandemie konnte die Massenproduktion nicht wie geplant Ende Februar starten.

Gleicher Preis wie für das iPhone SE?

Der Nachfolger des iPhone SE soll Gerüchten zufolge wie das iPhone 8 aussehen und auch ein 4,7-Zoll-Display bieten. Zudem plane Apple einen großen Bruder mit ähnlichem Design: Das iPhone 9 Plus soll einen Bildschirm mit der Diagonale von 5,7 Zoll aufweisen. Zur Ausstattung gehöre neben dem A13 Bionic auch ein 3 GB großer Arbeitsspeicher und iOS 13.4 als Betriebssystem ab Werk.

Das iPhone 9 wird vermutlich ähnlich viel kosten wie sein Vorgänger iPhone SE. Demnach müsstet ihr zum Verkaufsstart für die Version mit kleinerem Speicherplatz (64 GB) knapp unter 500 Euro einplanen. Wie teuer das mögliche iPhone 9 Plus wird, ist hingegen noch unklar. Möglicherweise liegt der Preis knapp 100 Euro über dem für die kleine Ausführung.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir26Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?