iPhone: Apple will bessere Unterwasser-Fotos ermöglichen

Künftige iPhone-Modelle (Foto: iPhone 8 Plus) könnt ihr eventuell auch tief unter Wasser nutzen
Künftige iPhone-Modelle (Foto: iPhone 8 Plus) könnt ihr eventuell auch tief unter Wasser nutzen(© 2017 Apple)

Huawei hat mit dem innovativen Kamerasystem des Huawei P30 Pro vorgelegt. Und Apple könnte nachziehen: Es gibt Hinweise darauf, dass ihr mit einer der kommenden iPhone-Generationen schönere Fotos unter Wasser aufnehmen könnt.

Das US Patent & Trademark Office hat ein Apple-Patent veröffentlicht, laut dem das Unternehmen aus dem iPhone ein U-Boot machen möchte. Wie Patently Apple berichtet, könnt ihr mit einem der künftigen iPhones womöglich sogar in einer Tiefe von 27 bis 42 Metern fotografieren. Zum Vergleich: Das iPhone Xs übersteht laut Apple 30 Minuten in bis zu zwei Meter tiefem Wasser.

Gute Fotos bei schwierigen Lichtverhältnissen?

Der eigentliche Clou des Patents sei aber nicht, dass Apple euch mit eurem Smartphone auf einen richtigen Tauchgang schicken will. Viel beeindruckender soll die Qualität der Fotos sein, die ihr knipsen könnt. Da die Lichtverhältnisse unter Wasser ganz andere sind als an Land, sollen die Geräte die ungewöhnliche Umgebung automatisch erkennen und ihre Bildsensoren entsprechend anpassen.

Wie immer gilt bei  Patenten aber, dass diese zunächst nur Einblicke in die Visionen der Entwickler geben. Es lässt sich derzeit jedoch überhaupt nicht einschätzen, ob und wann die Zukunftsideen Teil der Gegenwart werden. Die ambitionierten Pläne dürften in jedem Fall nicht leicht umzusetzen sein. Smartphone-Kameras machen bislang bei guten Lichtverhältnissen zwar sehr gute Fotos, bei wenig Licht sind Qualitätseinbuße aber noch der Standard – und unter Wasser dürften Sensoren und Software an ihre Grenzen stoßen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Den Klas­si­ker mit Home­but­ton jetzt güns­tig abstau­ben
ADVERTORIAL
ANZEIGEDas iPhone 8 macht immer noch eine gute Figur
Das iPhone 8 zum Sparpreis – solange der Vorrat reicht. Günstiger ist der Einstieg in die Apple-Welt kaum möglich.
iPhone SE (2021): Darum ist ein neues Güns­tig-iPhone unwahr­schein­lich
Michael Keller
Ein Nachfolger des iPhone SE (2020) ist im Jahr 2021 eher unwahrscheinlich
Erhält das iPhone SE (2020) schon bald einen Nachfolger? Angeblich soll ein anderes iPhone den Platz des iPhone SE (2021) einnehmen.
Apple Watch: Google Maps ist endlich wieder da
Michael Keller
Apple Maps (Bild) auf der Apple Watch bekommt Konkurrenz: durch Google Maps
Die Apple Watch wird um eine praktische App bereichert: Ab sofort könnt ihr Google Maps wieder am Handgelenk verwenden. Das war zuletzt 2017 möglich.