iPhone: FaceTime-Fehler verhindert Hinzufügen weiterer Teilnehmer

Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen
Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen(© 2018 CURVED)

Ein Fehler macht es manchen Nutzern derzeit offenbar unmöglich, weitere Gesprächsteilnehmer zu einem FaceTime-Gespräch hinzuzufügen. Dafür verantwortlich könnte ein Patch sein, mit dem Apple eine Sicherheitslücke geschlossen hat, die bei Gruppenanrufen mit FaceTime vorhanden war.

Der Fehler betrifft offenbar nur das Hinzufügen weiterer Teilnehmer zu einem laufenden Gespräch. FaceTime-Anrufe mit mehr als zwei Personen sollen weiterhin möglich sein, wenn ihr diese von Anfang an einladet, berichtet AppleInsider. Außerdem scheint der Bug nur beim Wechsel von einem klassischen FaceTime-Anruf (mit zwei Teilnehmern) zu Gruppen aufzutreten. Dann soll die Option "Person hinzufügen" teilweise nicht auftauchen.

Bisher keine Lösung in Sicht

Einem Nutzer gegenüber soll Apples Kundendienst bestätigt haben, dass der Fehler dem Unternehmen bekannt sei. Wann mit einer Lösung zu rechnen ist, habe Apple ihm allerdings nicht mitgeteilt. Vermutlich wird ein kommendes iOS-Update Abhilfe schaffen. Möglicherweise Version 12.2, die sich aktuell noch im Beta-Test befindet.

Nachdem es eine schwere Sicherheitslücke ermöglicht hatte, angerufene FaceTime-Nutzer auszuspionieren, deaktivierte Apple Gruppen-Videoanrufe vorübergehend komplett. Ein Update hat die Schwachstelle schließlich adressiert und das Feature zurückgebracht.

Die Funktion an sich hat Apple im Herbst 2018 mit iOS 12.1 eingeführt. Eigentlich hätte FaceTime für Gruppen schon früher kommen sollen, doch das Feature verzögerte sich. Wie ihr Gruppen-Videoanrufe mit dem iPhone starten könnt, erklärt euch Jan in einem anderen Artikel. Insgesamt können bis zu 32 Personen an einem solchen Gespräch teilnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja11Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".