iPhone-Leaks: Knast & Millionenstrafe für Ex-Apple-Mann

Unfassbar !8
Der ehemalige Apple-Manager wurde zu einem Jahr hinter schwedischen Gardinen verurteilt
Der ehemalige Apple-Manager wurde zu einem Jahr hinter schwedischen Gardinen verurteilt(© 2014 CC: Flickr/Alexander C. Kafka)

Strafe für den ehemaligen Global-Operations-Manager von Apple: Von dem Gericht im kalifornischen San Jose wurde der frühere Apple-Mitarbeiter Paul D. zu einem Jahr Gefängnis verurteilt und muss zudem eine Geldstrafe leisten.

Insgesamt muss er rund 4,5 Millionen Dollar an Apple für seine Vergehen zahlen, berichtet Associated Press. Das Strafmaß wurde bereits in der ersten Dezemberwoche verkündet – und damit rund drei Jahre, nachdem das Urteil gefällt worden war. Das Gericht ist damals zu dem Schluss gekommen, D. habe sich der Unterschlagung, der Verschwörung und der Geldwäsche schuldig gemacht. Der nun verurteilte Manager war von 2005 bis zu seiner Verhaftung im Jahr 2010 bei Apple angestellt. Mit einem Jahr Gefängnis ist er offenbar noch gut bedient: Das theoretische Höchstmaß für die von ihm verübten Taten liegt bei 20 Jahren.

Weitergabe von Betriebsinterna

Der ehemalige hochrangige Apple-Mitarbeiter soll Informationen zu neuen iPhone-Modellen an Hersteller und Zulieferer verraten haben. Mithilfe dieser Interna sollen die Apple-Zulieferer dann bessere Konditionen in ihren Verträgen mit Apple ausgehandelt haben. Üblicherweise sind es auch diese Apple-Partner, über die Informationen zu neuen Geräten wie dem iPhone 6 an die Öffentlichkeit gelangen – in den sogenannten Leaks, die uns auf den Wochen und Monaten zum Release begleiten.


Weitere Artikel zum Thema
Today at Apple: Neue kosten­lose Work­shops in jedem Apple Store
Marco Engelien
Mit "Today at Apple" startet der iPhone- und Mac-Hersteller neue kostenlose Workshops.
Damit Nutzer das volle Potenzial ihrer Apple-Geräte ausreizen können, bietet Apple ab Mai 2017 neue kostenlose Workshops in seinen Apple Stores an.
Ohne bewegte Bilder: ListenYo spielt nur die Musik von YouTube-Videos
Jan Johannsen
ListenYo
YouTube hat als Alternative zu Spotify & Co. einen Nachteil: Es gibt Videos zu sehen und nicht nur Musik zu hören. ListenYo beseitigt dieses Problem.
Moto E4 und E4 Plus: Das sind die Specs
Michael Keller
So sollen Moto E4 und E4 Plus aussehen
Umfassender Leak zur Ausstattung von Moto E4 und E4 Plus: Diese Specs sollen die beiden Einsteiger-Smartphones mitbringen.