iPhone SE 2 soll ganz anders heißen – und in zwei Ausführungen kommen

Her damit16
Die Hoffnung, das iPhone SE 2 könnte wie unser CURVED/labs-Konzept (Bild) aussehen, schwindet
Die Hoffnung, das iPhone SE 2 könnte wie unser CURVED/labs-Konzept (Bild) aussehen, schwindet(© 2017 CURVED/labs)

Vielleicht bekommt der Nachfolger des iPhone SE einen völlig neuen Namen spendiert. Vielleicht sieht er auch ganz anders aus als erwartet. Womöglich handelt es sich noch nicht einmal um ein einzelnes Gerät und eventuell macht Apple das vermeintliche iPhone SE 2 auch nicht kompakt. Fakt ist: Erneut gibt es Gerüchte rund um das SE-Modell. Müssen wir unser schmuckes CURVED/labs-Konzept jetzt komplett überdenken?

Das iPhone SE hat hierzulande wohl besonders aufgrund seiner handlichen Maße viele Freunde gefunden. Nutzer, die auf einen Nachfolger warten, könnten jedoch enttäuscht werden. Aus der Zulieferindustrie Taiwans heißt es, Apple habe Display-Chips für zwei unterschiedliche iPhone-Modelle mit LCD-Bildschirmen geordert. Dies könnte zu einer Prognose des für gewöhnlich gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo passen. Ihm zufolge soll 2020 an Stelle des iPhone SE 2 nämlich ein iPhone 9 auf den Markt kommen.

iPhone SE 2 = iPhone 9 = iPhone 11 Lite?

Für eine Bestellung verschiedener Display-Chips gibt es etliche mögliche Erklärungen und folglich wäre sie längst kein Beweis für den geplanten Release zweier iPhone-Modelle mit LCD-Technik. Kuo zufolge soll das vermeintliche iPhone 9 aber das Design des iPhone 8 übernehmen – und demnach könnte es eben wie dieses Gerät auch in zwei Größen erscheinen.

Beide Modelle wären wohl längst nicht so kompakt wie das iPhone SE. Immerhin sollen sie laut des Analysten aber Hardware erhalten, die sich an den aktuellen Flaggschiff-Modellen iPhone 11 und iPhone 11 Pro orientiert. Der Experte erwartet dementsprechend Apples flotten A13-Chipsatz und immerhin 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Zum Vergleich: Die Spitzenmodelle von 2019 bieten 4 GB RAM.

iPhone vielleicht bald zum Sparpreis

Wie 9to5Mac berichtet, gehe Kuo von einem äußerst günstigen Startpreis für das iPhone 9 aus. Zumindest eines der Geräte, die anstelle des iPhone SE 2 erscheinen sollen, könnte ihm zufolge in den USA schon für 399 Dollar erhältlich sein. Zum Vergleich: Das iPhone 11 ist in der 64-GB-Variante zum Preis von 699 Dollar gestartet. Möchte Apple am Ende vielleicht sogar mit dem iPhone 9 eine echte Mittelklasse-Serie einführen und so Nutzer mit kleinerem Geldbeutel erreichen? J.P. Morgan hatte einen ähnlichen Gedanken.

Apple versorgt seine Smartphones vergleichsweise lange mit Updates und auch ein halbes Jahr nach Release zählt ein iPhone mit A13-Chipsatz noch zu den leistungsfähigsten Geräten am Markt. Fraglich ist, ob mit so einer Ausstattung und einem deutlich gesenkten Preis Nutzer nicht eher zur günstigeren Alternative anstatt eines High-End-Modells greifen würden, auch wenn sie damit vielleicht auf das erste 100-Prozent-Display verzichten müssten. Das wäre sicherlich nicht im Interesse von Apple.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone SE (2020): Darum zieht es Android-Nutzer magisch an
Michael Keller
Bei Apple besonders: Das iPhone SE (2020) bietet einen Fingerabdrucksensor
Das iPhone SE (2020) bewegt offenbar viele Android-Nutzer zum Wechsel. Doch worin liegt die Anziehungskraft des Apple-Smartphones?
iPhone SE (2020) im Kamera-Check von DxO: Wie gut sind die Fotos?
Francis Lido
Iphone Se 2020 Back
Das iPhone SE (2020) musste im wichtigsten Kamera-Check der Branche ran. Interessant vor allem: Wie hat es im Vergleich zum iPhone 11 abgeschnitten?
iPhone SE (2020) im Test: Apple sorgt für Ruhe
Christoph Lübben
Gefällt mir38Das iPhone SE (2020) ist im Prinzip das iPhone 8 mit neuen Innereien – kann das Handy so überzeugen?
Das Apple iPhone SE (2020) im Test: Ganz altes Design, neue Technik. Ist Apple das derzeit günstigste iOS-Smartphone gelungen? Das erfahrt ihr hier.