iPhone SE bewegt mehr Android-Nutzer zum Umstieg als iPhone 6s

Her damit !38
Das iPhone SE ist anders als die Schwestermodelle – und spricht offenbar auch eine andere Klientel an
Das iPhone SE ist anders als die Schwestermodelle – und spricht offenbar auch eine andere Klientel an(© 2016 Apple)

Das iPhone SE ist bei Android-Nutzern offenbar beliebter als das iPhone 6s – zu diesem Schluss kommt zumindest das Marktforschungsunternehmen Slice Intelligence. Demnach seien 16 Prozent der Käufer Besitzer eines Android-Smartphones, wie 9to5Mac berichtet. Beim iPhone 6s waren es nur 10 Prozent.

Zudem haben laut Slice Intelligence nur knapp über ein Drittel der iPhone SE Käufer in den vergangenen zwei Jahren ein iPhone gekauft. Beim iPhone 6s lag dieser Wert bei 49 Prozent. Die Nutzerschicht des Vollformat-Topmodells besteht also rund zur Hälfte aus Apple-Bestandskunden. Das iPhone SE hingegen scheint insgesamt eine breitere Käuferschicht anzusprechen.

iPhone SE erschließt neue Käuferschichten

Laut Analysten unterscheidet sich der Durchschnitts-Käufer eines iPhone SE nämlich leicht vom durchschnittlichen Apple-Nutzer: Demnach spricht das 4-Zoll-iPhone eine eher ältere Käuferschicht an, die weniger gut ausgebildet und zu größeren Teilen männlich ist. So ist den Angaben zufolge 20,9 Prozent der iPhone SE-Käufer zwischen 45 und 53 Jahren alt. Der Durchschnittswert für alle Modelle liegt hingegen bei 18,3 Prozent.

Als Grundlage für diese Daten gibt Slice Intelligence die Auswertung von elektronischen Kaufbelegen an. Die Werte würden also ein tatsächliches Kaufverhalten widerspiegeln. Dabei wurden allerdings nur die Verkäufe von Einzelhändlern berücksichtigt, da Apple traditionell keine Verkaufszahlen angibt – ähnlich wie bei den 3,4 Millionen Vorbestellungen des iPhone SE in China.