iPhone- und Apple Watch: Neue Displays könnten Akkulaufzeit verlängern

Womöglich hält der Akku in zukünftigen iPhone X-Nachfolgern noch länger
Womöglich hält der Akku in zukünftigen iPhone X-Nachfolgern noch länger(© 2017 CURVED)

Eine wichtige Kennzahl für jedes iPhone-Modell vom iPhone 8 bis zum iPhone (2018) ist die Akkulaufzeit – und das weiß selbstverständlich auch Apple. Deswegen forscht das Unternehmen stetig an Möglichkeiten, die Kapazität von Akkus zu erhöhen und den Energieverbrauch von Smartphones zu senken. Ein weiterer Weg zu diesem Ziel könnte eine neue Display-Komponente darstellen, an der Apple gerade arbeitet.

Mittlerweile habe Apple schon den dritten Patentantrag für Technologien eingereicht, die sich um sogenannte LTPO-TFT-Rückseiten drehen, berichtet IHS Markit. Diese Komponente soll laut den Marktforschern in Zukunft die aktuell für AMOLED-Bildschirme verwendete LTPS-TFT-Rückseite ablösen. Vereinfacht gesagt dienen beide Modelle der Steuerung der Pixel eines solchen Bildschirms, jedoch könnte die modernere Version ganze 5 bis 15 Prozent an Energie einsparen.

Apple will in Sachen Displays aufholen

Da Bildschirme immer noch den größten Teil des Stromverbrauchs eines Smartphones wie dem iPhone X ausmachen, ist gerade hier Einsparpotenzial sehr wertvoll. Zukünftige Apple Watch- und iPhone-Modelle könnten damit mehrere Stunden an Akkulaufzeit hinzugewinnen. Laut IHS Markit würde ein langfristiger Wechsel für Apple aber noch weitere Vorteile bieten.

Derzeit ist Apple, was AMOLED-Bildschirme für das iPhone X und zwei Varianten des iPhone (2018) betrifft, absolut von der Expertise und den Produktionskapazitäten von Samsung und LG abhängig. Würde Apple die nächste Generation von Displays selbst entwickeln, könnte das Unternehmen etwas Macht in diesem Sektor zurückerlangen und auch Einkaufspreise für die Komponenten besser mitbestimmen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.
iPhone 12 Keynote: Alles deutet auf ein Datum hin
Lars Wertgen
Her damit8Das iPhone 12 könnte wie in diesem Concept in einem dunklen Blau kommen
Apple präsentiert das iPhone 12 mutmaßlich in wenigen Wochen. An welchem Tag genau, da ist sich die Gerüchteküche derzeit einig.
iPhone: Darum könnt ihr wohl bald Xbox-Spiele darauf zocken
Francis Lido
Die neue Xbox-App soll bald auch für iPhones bereitstehen
Xbox-Streaming auf dem iPhone? Dieser Wunschtraum könnte schon bald in Erfüllung gehen.