iPhone X im Video: So sieht Instagram auf Apples Top-Smarphone aus

Peinlich !7
Die Instagram-App wird auf dem iPhone X im Video nicht optimal dargestellt
Die Instagram-App wird auf dem iPhone X im Video nicht optimal dargestellt(© 2017 CURVED)

So sieht das iPhone X in Aktion aus: Auf Reddit hat ein Nutzer ein Video veröffentlicht, in dem das neue High-End-Gerät von Apple zu sehen sein soll. Der Clip vermittelt einen Eindruck davon, wie die Instagram-App auf dem großen Display wirkt.

Das Video stammt von Reddit-Nutzer anonymousdave52 und ist gerade einmal zehn Sekunden lang. Darin ist das iPhone X in der Farbe Weiß zu sehen. Interessanter als die Rückseite ist allerdings das Display – hier demonstriert der Urheber des Videos, wie die Instagram-App auf dem großen Bildschirm aussieht. Am Logo der Anwendung ist allerdings erkennbar, dass die Software noch nicht optimal für die Darstellung auf dem Smartphone angepasst wurde.

Zeit zum Optimieren

Möglich ist aber, dass Instagram in der Zwischenzeit bereits nachgebessert hat. Wie 9to5Mac hervorhebt, ist auf dem Startbildschirm eine TextEdit-App zu sehen. Auch wenn viele Nutzer sich eine solche App seit Langem für iOS wünschen, sei dies eher ein Hinweis darauf, dass es sich bei dem gezeigten iPhone X um das Testgerät eines Entwicklers handelt. Da nicht klar ist, wann das Video aufgenommen wurde, könnte Instagram mittlerweile sein Logo so ausgerichtet haben, dass es nicht mehr direkt unter der Aussparung für die Frontkamera "hängt".

Erst kürzlich sind hochauflösende Fotos vom iPhone X aufgetaucht, die in einer U-Bahn in China aufgenommen worden sein sollen. Auch darauf ist das Smartphone in der Farbe Weiß zu sehen. Zum Release des Gerätes sollen Gerüchten zufolge lediglich knapp drei Millionen Exemplare zur Verfügung stehen. Es könnte also noch eine Weile dauern, bis alle Vorbesteller das Jubiläums-iPhone tatsächlich in der Hand halten.

Die Instagram-App wird auf dem iPhone X im Video nicht optimal dargestellt(© 2017 reddit/anonymousdave52)

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.