iPhone X in Tests stärker als Galaxy Note 9

Peinlich !10
Das Samsung Galaxy Note 9 ist dem ein Jahr älteren iPhone X unterlegen
Das Samsung Galaxy Note 9 ist dem ein Jahr älteren iPhone X unterlegen(© 2018 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 9 ist ohne Frage sehr schnell – aber ist es das stärkste Smartphone auf dem Markt? Nur kurz nach der Präsentation des neuen Android-Flaggschiffs ist ein Vergleichstest mit dem iPhone X erschienen. Darin scheint das Apple-Smartphone überlegen zu sein.

Die Tester von Tom's Guide haben das iPhone X mit der Version des Galaxy Note 9 verglichen, die über einen 6 GB großen Arbeitsspeicher und den Snapdragon 845 als Antrieb verfügt. Im Test für mehrere Rechenkerne erreichte das Note 9 bei Geekbench einen Wert von 8876 Punkten. Der Konkurrent von Apple kommt hingegen auf das Ergebnis von 10.357 Punkten. Auch das OnePlus 6 ist dem Note 9 in diesem Bereich mit 9088 Punkten überlegen.

Langsamere Grafik, helleres Display

Auch die Grafikleistung wurde einem Test unterzogen, zum Einsatz kam hier "3DMark Slingshot Extreme 3.1". Das Galaxy Note 9 kommt hier auf 4639 Punkte, das iPhone X hingegen auf 4994 Punkte. Sieger in diesem Bereich ist allerdings das OnePlus 6 mit stolzen 5124 Punkten. Zur Erinnerung: Das aktuelle Vorzeigemodell von OnePlus verfügt über einen 8 GB großen Arbeitsspeicher.

Ein Alleinstellungsmerkmal der Galaxy-Note-Reihe ist stets das große und hochauflösende Display. Das Galaxy Note 9 erreicht eine Helligkeit von 604 nits und lässt damit das iPhone X und das OnePlus 6 (beide 74 nits) hinter sich. Allerdings ist das Galaxy S9 Plus mit 630 nits noch heller – und kein Gerätebildschirm strahlt so wie der des LG G7 ThinQ (900 nits).

Zur Erinnerung: Die durchgeführten Benchmark-Vergleichstests spiegeln nur theoretische Bestmarken wider. Im Alltag dürften sich die gemessenen Unterschiede zwischen den Top-Geräten kaum bemerkbar machen. In naher Zukunft wird es sicher Vergleiche zwischen Galaxy Note 9 und iPhone X unter realen Bedingungen geben – die allerdings bald schon wieder obsolet sind, wenn der Nachfolger des iPhone X mit A12-Chip im September 2018 auf den Markt kommt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.