iPhone X mit Echtgold kostet über 3000 Euro

Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an (von links nach rechts)(© 2017 Legend)

Das iPhone X ist Euch zu günstig und Ihr sucht nach einer Ausführung, die noch mehr kostet und definitiv viele Blicke auf sich ziehen wird? Womöglich ist dann eine der verschiedenen Varianten mit echtem Gold oder Diamanten etwas für Euch. Es gibt sogar ein Modell mit exotischem Leder.

Die Luxus-Ausgaben des iPhone X bietet der finnische Händler "Legend" auf seiner Webseite an. Als "günstiges" Edel-Einsteigermodell dürfte "Aurum" gelten, das ein mit 24-karätigem Gold überzogenes Gehäuse besitzt, wobei am Rand "nur" 18k Gold zum Einsatz kommt. Mit 256 GB internem Speicher kostet es 2950 Euro. Auf Wunsch kann auch das Apple-Logo auf der Rückseite mit Diamanten bestückt werden, was sich allerdings auf den Preis auswirken dürfte.

iPhone X mit Krokodil

Sollte das Modell "Aurum" Eure Luxus-Ansprüche nicht erfüllen und gleichzeitig Eure Brieftasche nicht leeren, könnte sich ein Blick auf die iPhone-X-Variante "Momentum" lohnen: Diese besitzt auf der Rückseite in der Mitte einen kleinen roten Diamanten, der allerdings etwas heraussteht. Auch Perlen werden für das Gehäuse verwendet, ebenso Gold. Für die aufwendigen Verzierungen selbst seien 65 Stunden an Arbeitsaufwand nötig. Erhältlich ist dieses "Kronjuwel", wie es der Hersteller selbst nennt, zum Preis von 3790 Euro. Offenbar handelt es sich hier um die teuerste Ausführung des Anbieters.

Etwas günstiger aber ebenso edel ist wohl die Luxus-Version "Corium". Hierbei handelt es sich um ein iPhone X, das sicherlich nicht für Tierschützer gedacht ist: Dessen Rückseite besteht nämlich nahezu komplett aus Krokodil-Leder. Auf Wunsch bietet "Legend" aber auch andere exotischen Ledersorten an. An den Seiten ist erneut 18k Gold vorhanden. Kostenpunkt für das Kroko-iPhone-X: 3190 Euro.

Jedem Luxus-Gerät liegen laut Hersteller mit 24k Gold überzogene EarPods bei, falls Ihr Euch schon immer Gold in die Ohren stecken wolltet. Wenn Ihr und Euer Bankkonto schon die ganze Zeit auf so etwas gewartet habt, könnt Ihr der Webseite des Herstellers also einen Besuch abstatten. Das herkömmliche iPhone X mit 256 GB kostet bei Apple übrigens 1319 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Gefällt mir10Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Gefällt mir6Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone Xs: Screens­hot machen einfach erklärt
Christoph Lübben
Das Vorgehen für einen Screenshot ist bei iPhone Xs und iPhone Xs Max identisch
Mit dem iPhone Xs einen Screenshot machen: Wir erklären euch, welche Tasten ihr drücken müsst. Zudem erläutern wir, was ihr noch beachten müsst.