iPhone-X-Nachfolger: angeblich doch nur ein OLED-Modell 2018

Die Zukunft des iPhone X ist ungewiss
Die Zukunft des iPhone X ist ungewiss(© 2017 CURVED)

Zuletzt hieß es, Apple wolle 2018 gleich zwei iPhone-X-Nachfolger auf den Markt bringen: Der gewöhnlich gut informierte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo geht von zwei OLED-Modellen aus. Nun gibt es aber einen anderslautenden Bericht, in dem von lediglich einer OLED-iPhone-Veröffentlichung die Rede ist.

Ein Analyst von Digitimes will erfahren haben, dass Apple derzeit an jeweils zwei LCD- und OLED-Modellen arbeitet. Eines der beiden in Entwicklung befindlichen OLED-iPhones werde Apple allerdings wohl nicht herausbringen. Demnach seien für 2018 ein kleineres (5,7 bis 5,8 Zoll) und ein größeres (6 bis 6,1 Zoll) LCD-Gerät sowie die größere (6,4 bis 6,5 Zoll) der beiden OLED-Ausführungen geplant.

Nur das große OLED-iPhone soll erscheinen

Auf der Strecke bleiben soll dagegen das Modell, das mit einer Größe von 6 bis 6,1 Zoll wohl der direkte iPhone-X-Nachfolger wäre. Allerdings handele es sich dabei nur um die derzeitige Tendenz Apples. Eine finale Entscheidung stehe noch aus. Eine Rolle dabei könnte die Verfügbarkeit von OLED-Panels spielen, um die es derzeit nicht gut bestellt ist.

Widersprüchliche Berichte gibt es auch, was die Zukunft des iPhone X anbelangt. Diesem sagte KGI Securities zuletzt ein baldiges Ende voraus. Die 2018er-Modelle würden das Jubiläumsmodell komplett ersetzen. Apple Insider berichtet nun aber unter Berufung auf The Investor, dass das Jubiläumsmodell auch über 2018 hinweg Teil von Apples Smartphone-Portfolio bleiben könnte. Laut dem Bericht würde Apple somit – um die Verwirrung komplett zu machen – zukünftig drei OLED-Modelle anbieten: das iPhone X, ein 5,85-Zoll-Modell und ein 6,46-Zoll-Gerät.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen6
Das Samsung Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 im Kameravergleich.
Das Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 liefern Fotos mit einer sehr guten Bildqualität, trotzdem gibt es Unterschiede im Detail.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
Galaxy Note 9: Samsung verhöhnt wieder einmal das iPhone X
Francis Lido3
Peinlich !7Galaxy Note 9
Samsung kann es sich nicht verkneifen: Neue Werbespots zum Galaxy Note 9 greifen das iPhone X an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.