iPhone X: Nachfolger könnte das kleinste Top-Gerät von Apple für 2018 sein

Peinlich !11
Das iPhone X hat ein 5,8-Zoll-Display
Das iPhone X hat ein 5,8-Zoll-Display(© 2017 CURVED)

Hat Apple große Pläne? Der Nachfolger des iPhone X soll 2018 das Gerät mit dem kleinsten Display sein. Zumindest gehen die Analysten von KGI davon aus, dass die anderen kommenden Top-Smartphones des Herstellers größer ausfallen werden. Es wird zudem darüber spekuliert, ob Apple die Produktion des X-Modells noch in diesem Jahr einstellt.

Wie auch schon das iPhone X soll dessen Nachfolger ein Display mit einer Diagonale von 5,8 Zoll besitzen,bei dem aber die Notch kleiner ausfällt. Zwei weitere Smartphones soll Apple laut 9to5Mac zusammen mit diesem Modell im Herbst 2018 vorstellen: Eines mit 6,1-Zoll-LC-Display und eines mit 6,5-Zoll-OLED-Bildschirm.

Produktionsende noch 2018?

Sollten die erfahrenen Apple-Analysten richtig liegen, werden die anderen beiden Modelle also größer ausfallen als das iPhone X – unabhängig davon, welches Seitenverhältnis die anderen Geräte besitzen. Offen bleibt, ob sich der Hersteller mit dieser Strategie ganz von kleineren Smartphones verabschiedet, oder ob dieses Jahr doch noch ein iPhone SE 2 vorgestellt wird.

Angeblich ist das iPhone X bereits in wenigen Monaten Geschichte: KGI zufolge verkaufe sich das Gerät nicht so gut wie erwartet. Deshalb sei es möglich, dass Apple die Produktion einstellt, sobald die Nachfolge-Generation in den Handel kommt – üblich ist dieses Vorgehen bei dem Hersteller nicht. Grund für die angeblich schlechteren Verkaufszahlen soll unter anderem der chinesische Markt sein: Nutzer tauschen dort ihre Smartphones nun anscheinend seltener aus.

Außerdem sei in einigen Regionen das Notch-Design nicht gut angekommen, da die nutzbare Display-Fläche dadurch wohl kleiner ausfällt als beispielsweise bei einem iPhone 8 Plus mit 5,5-Zoll-Screen; und aktuell wollen Nutzer offenbar eher große Bildschirme. Ob die Analysten richtig liegen und Apple 2018 tatsächlich zwei große Brüder des iPhone X 2 präsentiert, werden wir voraussichtlich spätestens im Herbst erfahren. Schon Anfang 2018 deutete allerdings ein Gerücht auf die Geräte mit den größeren Screens hin.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.