iPhone X Plus 2018: So soll das große Modell mit Dualkamera aussehen

Das iPhone X Plus 2018 soll Gerüchten zufolge das größte iPhone werden, das Apple jemals gebaut hat – oder zumindest soll der Bildschirm mit einer Diagonale von 6,5 Zoll das bislang größte iPhone-Display werden. Wie der Rest des üppigen Premium-Smartphones aus Cupertino aussehen könnte, zeigt jetzt ein Konzeptvideo.

Das dargestellte 3D-Modell basiert laut dem Bericht von MySmartPrice und dem Leak-Experten Steve Hemmerstoffer wie schon beim Modell zum 6,1-Zoll-Gerät auf CAD-Plänen, die offenbar aus dem Umfeld der iPhone-Produktion stammen. Dass Design und Abmessungen wirklich dem finalen iPhone X Plus 2018 entsprechen, ist dabei nicht unwahrscheinlich: Hemmerstoffer aka @OnLeaks konnte in den vergangenen Jahren schon häufig CAD-Pläne für 3D-Modelle dieser Art auftreiben.

iPhone X2 Plus?

Nach der Vorstellung des iPhone X zum Ende von 2017 wirkt das Design des sogenannten iPhone X Plus 2018 nicht unbedingt neuartig. Die Maße sollen 157,5 x 77,4 x 7,7 Millimeter betragen, womit das neue Premium-Smartphone einen Hauch kompakter wäre als das iPhone 8 Plus von 2017 (158,4 x 78,1 x 7,5 Millimeter). Dabei ist jedoch zu beachten, dass das neue iPhone X Plus am Kamerabuckel etwas dicker sein soll und hier dann wohl doch 9,1 Millimeter misst.

Von der Notch bis hin zur vertikal verbauten Dual-Hauptkamera und dem Lightning-Port am unteren Ende wirkt das iPhone X Plus 2018 optisch wie ein größeres iPhone X. Im Innern wird Apple aber wohl wie in jeder neuen iPhone-Generation einen schnelleren Chipsatz und andere verbesserte Komponenten verbauen. Wann der Verkaufsstart erfolgt, wie viel das Gerät kostet und ob Apple das iPhone X Plus 2018 nicht vielleicht auch iPhone X2 Plus nennt, erfahren wir voraussichtlich erst im September, wenn die nächste große iPhone-Keynote stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.