iPhone X Plus soll Multitasking via Split-Screen ermöglichen

Besitzer des iPhone X könnten bald neidisch auf den größeren Nachfolger blicken
Besitzer des iPhone X könnten bald neidisch auf den größeren Nachfolger blicken

Einem früheren Bericht zufolge soll die Display-Auflösung des 6,5 Zoll großen iPhone X Plus 1242 x 2688 Pixel betragen. Brasilianische Programmierer haben nun in der fünften Beta zu iOS 12 weitere Hinweise darauf und auf einen speziellen Landscape-Modus gefunden.

Im Landscape-Modus soll das iPhone X Plus ein Multitasking-Feature bieten, das wir von Apples iPads kennen, berichtet PhoneArena. Die Programmierer haben iOS 12 offenbar per Emulator in der mutmaßlichen Auflösung des iPhone X Plus laufen lassen. Der Kalender und die Nachrichten-App hätten sich daraufhin im Split-Screen-Modus nutzen lassen.

Konkurrenz für iPads?

Wenn ihr das iPhone X Plus quer haltet, soll euch der Kalender links die Monats- und rechts die Tagesübersicht anzeigen. Die Nachrichten-App  nutze den geteilten Bildschirm unter anderem dafür, auf einer Seite eine Liste all eurer Kontakte anzuzeigen und auf der anderen Details zu einem einzelnen.

Während das auf iPads ebenfalls der Fall ist, bietet das bereits erhältliche iPhone X dieses Feature trotz seiner großzügigen Bilddiagonale von 5,8 Zoll nicht. Auch im Porträt-Modus soll das kommende Modell einen Vorteil bieten: Dank der hohen Auflösung passen anscheinend mehr Inhalte auf den Bildschirm als bei Apples aktuellem Top-Smartphone.

Hinweise darauf, dass das iPhone X Plus alle seit iOS 11 zur Verfügung stehenden iPad-Multitasking-Features erhält, gibt es aber bislang nicht. Trotzdem könnte das kommende große OLED-iPhone zumindest den kleineren iPads Konkurrenz machen. Mehr erfahren wir voraussichtlich im September 2018 – in diesem Monat wird die Präsentation der neuen iOS-Smartphones erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Pay deak­ti­vie­ren: So kehrt ihr dem Bezahl­dienst den Rücken
Joerg Geiger
Wollt ihr Apple Pay nicht benutzen, könnt ihr den Dienst deaktivieren.
Apple Pay kann praktisch sein – wer aber nicht mit seinem Smartphone bezahlen will, muss ein paar Dinge tun. Wir erklären, was.
iPhone 7 bei Aldi: Lohnt sich der Kauf?
Francis Lido
Das iPhone 7 ist mittlerweile vier Jahre alt
Aldi bietet das iPhone 7 für unter 300 Euro an. Ist das ein guter Deal oder solltet ihr lieber davon Abstand nehmen? Wir verraten es euch.
Apple zieht Umsatz­pro­gnose zurück: Kommt es nun doch zu Liefe­reng­päs­sen?
Claudia Krüger
Das Coronavirus (Covid-19) führt auch bei Apple zu unsicheren Zeiten.
Apple zieht seine Umsatzprognose für das laufende Quartal zurück. Kommt es nun doch zu Lieferengpässen?