iPhone X und iPhone 8 (Plus) schneller laden: Diese Geräte gibt es

Mit einigen Netzteilen lässt sich gleichzeitig mit dem iPhone auch ein anderes Gerät aufladen.
Mit einigen Netzteilen lässt sich gleichzeitig mit dem iPhone auch ein anderes Gerät aufladen.(© 2017 Aukey)

2017 war das Jahr, in dem die Schnellladetechnik die Smartphones von Apple erreichte. Das iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich deutlich schneller aufladen als ihre Vorgänger. Zumindest theoretisch. Praktisch braucht man dafür leistungsfähigere Netzteile als die, die Apple den Smartphones beileget. Wir verschaffen Euch einen Überblick über das Angebot.

Die Netzteile, die Apple seinen Smartphones beilegt, haben nicht genug Leistung, um deren Akkus schnellstmöglich zu laden. Die genauen Voraussetzungen dafür, verrät Apple nicht. Stattdessen gibt es mit dem Verweis auf die MacBook-Netzteile, die für schnelles Laden geeignet seien, nur einen groben Hinweis auf 29 Watt. Andere Hinweise, wie etwa Kompatibilitätsangaben, die es z.B. bei Quick Charge 3.0 gibt, lieferte Apple bisher nicht. So bleibt die Leistung der Netzteile momentan er einzige Orientierungspunkt.

Hauptsache genug Watt

Wer ein neues MacBook mit USB-C-Anschluss besitzt, kann mit dessem Netzteil sein iPhone X oder iPhone 8 (Plus) schnell aufladen. Dafür und andere Netzteile mit USB-C-Ausgang benötigt man allerdings noch zusätzlich ein USB-C-auf-Lightning-Kabel, das es bisher nur exklusiv bei Apple für 29 oder 39 Euro gibt. Das MacBook-Netzteil mit 29 Watt schlägt einzeln mit 59 Euro zu Buche. Günstiger ist das iPad-Netzteil für 25 Euro. Das liefert zwar nur 12 Watt, lädt damit aber die iPhones schon schneller als das Standard-Netzteil mit 5 Watt auf und funktioniert mit dem mitgelieferten USB-auf-Lightning-Kabel.

Von Belkin bekommt man für 25 Euro ebenfalls ein 12-Watt-Netzteil. Das Besondere an dem "Boost Up Netzladegerät" ist das integrierte Lightning-Kabel. Falls Ihr lieber Kabel wechseln wollt und doppelt so viel Watt haben wollt, ist das Aukey PA-Y4 eine Überlegung wert. Für 25 Euro stehen Euch zwei USB- und ein USB-C-Anschluss mit bis zu 24 Watt zur Verfügung.

Ebenfalls auf 24 Watt kommt das Anker PowerPort+1 mit zwei USB-Anschlüssen, kostet aber nur 18 Euro. Noch günstiger wird es bei Amazon. Unter der Hausmarke AmazonBasics bietet der Versandhändler ein 24-Watt-Netzteil mit zwei USB-Anschlüssen für elf Euro an. Wollt Ihr garantiert eine möglichst kurze Ladezeit haben, hat Aukey mit dem PA-Y10 für 40 Euro ein 46-Watt-Netzteil mit je einem USB- und USB-C-Anschluss im Angebot.

Die bisher genannten Netzteile stecken alle direkt in der Steckdose. Es gibt aber auch Modelle, die über ein längeres Kabel verfügen und so mehrere USB-Anschlüsse direkt auf den Tisch bringen. Von Anker ist das PowerPort+ 5 USB-C mit USB Power Delivery erwähnenswert. Es verfügt über vier USB-Anschlüsse und einen USB-C-Anschluss, der mit einer Leistung von 29 Watt mit Apples kleinsten MacBook-Netzteil mithalten kann. Mit 50 Euro fällt der Preis fast genauso hoch wie bei Apple aus. Günstiger ist dagegen das Aukey PA-Y6. Es kostet 33 Euro, liefert bis zu 36 Watt und verfügt über vier USB- und zwei USB-C-Anschlüsse.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Weite­rer Hinweis auf Face ID in allen kommen­den Model­len
Francis Lido1
Rechts in der "Notch" seht ihr den Laser-Projektor des iPhone X
Eine Wagniskapitalgesellschafft vermutet: Alle neuen iPhones erhalten Face ID. Anlass dafür ist die Investition eines Zulieferers.
Huaweis neues Top-Smart­phone soll ausse­hen wie das iPhone X
Guido Karsten3
Hier ist noch keine Notch: Das Huawei Mate 10 Pro besitzt über dem Bildschirm zumindest noch einen schmalen Rand
Auch Huawei will die Bildschirmränder verschwinden lassen. Dabei greift der Hersteller womöglich bald auf ein Designelement des iPhone X zurück.
iPhone X: Alle drei Nach­fol­ger sollen 2018 größe­ren Akku erhal­ten
Guido Karsten2
Zumindest zwei der neuen iPhone-Modelle sollen wieder einen Akku in L-Form erhalten
Auch 2018 wird es wieder neue iPhone-Modelle geben – und bereits jetzt gibt es Gerüchte zu deren Beschaffenheit.