iPhone Xr: Bald könnt ihr auch Porträt-Fotos von euren Haustieren machen

Das iPhone Xr bietet euch den Porträt-Modus ohne Umwege nur für Personen
Das iPhone Xr bietet euch den Porträt-Modus ohne Umwege nur für Personen(© 2018 CURVED)

Der Porträt-Modus des iPhone Xr funktioniert bald auch bei nicht-menschlichen Motiven: Bislang könnt ihr mit dem günstigsten neuen Apple-Smartphone von 2019 den Hintergrund nur unscharf machen, wenn es sich um Fotos von Personen handelt. Dabei handelt es sich aber nur um eine Software-Begrenzung – die ein Entwickler-Team offenbar umgangen hat.

Auf Reddit haben die Macher der Kamera-App "Halide" verkündet, dass sie den Porträt-Modus auf dem iPhone Xr auch für Tiere verwenden können, wie 9to5Mac berichtet. Mit der Standard-Kamera-Anwendung des Smartphones ist dies nicht möglich. Auf einem iPhone Xs oder Xs Max sieht das hingegen anders aus.

Probleme mit Objekten

Auf einem iPhone Xr können die "Halide"-Entwickler Objekte in der eigenen App wohl auch nicht immer mit unscharfem Hintergrund fotografieren. Doch sie seien davon überzeugt, das noch ändern zu können. Das Ergebnis des Porträt-Modus soll bei Objekten derzeit nicht immer zufriedenstellend sein. So gibt es anscheinend Probleme bei der Nachbearbeitung, wenn sich der Hintergrund nicht stark genug vom Vordergrund unterscheidet.

Das iPhone Xr besitzt nur eine Kamera-Linse auf der Rückseite und kann für Porträt-Aufnahmen daher nicht auf Informationen einer zweiten Kamera zurückgreifen. So seien die für den Tiefeneffekt generierte Maske weniger hochauflösend, was sich negativ auf das Ergebnis auswirken kann – es fehlen Details für die Berechnung der Unschärfe. Wenn ihr eure Haustiere im Porträt-Modus fotografieren wollt, müsst ihr etwas Geld ausgeben: Die Kamera-App "Halide" ist im App Store zum Preis von 6,99 Euro erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr und Galaxy S10e im Vergleich: Kontra­hen­ten auf Augen­höhe
Alexander Kraft
Welches ist besser: Galaxy S10e vs. iPhone Xr.
Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung ein relativ günstiges Premium-Smartphone. Wie gut schlägt es sich im Vergleich zum iPhone Xr?
iPhone Xr und Xs: Neuer Spot erklärt die Kontrolle der Tiefen­schärfe
Lars Wertgen
Apple iPhone Xs und Xr
Apple zeigt in einem humorvollen Clip, wie einfach und schnell ihr auf Fotos mit der Tiefenschärfe spielen könnt – zum Leidwesen von Alejandro.
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.