iPhone Xr und Xs: Neuer Spot erklärt die Kontrolle der Tiefenschärfe

Apple hat in einem weiteren Clip gezeigt, wie ihr die Tiefenschärfe auf einem iPhone Xr und iPhone Xs nutzen könnt. In dem Video wird ein Mann "gebokeh'd". Was dahinter steckt, seht ihr oben über dem Artikel.

In dem Spot kommt ein Paar von einem gemütlichen Abend nach Hause. Er liegt bereits auf dem Bett und schaut sich ein Porträt an, das er mit seinem iPhone Xr von seiner Freundin geschossen hat. Beide finden die Aufnahme toll, allerdings schaut im Hintergrund auch ein Mann namens Alejandro ins Bild. Von diesem schwärmt die Frau, weshalb ihr eifersüchtiger Freund kurzerhand nachträglich die Tiefenschärfe korrigiert und Alejandro nun nicht mehr zu erkennen ist.

Tiefenschärfe: Vorher oder nachher anpassen

Dank des sogenannten Bokeh-Modus könnt ihr auf Bildern den Hintergrund verschwimmen lassen, um "Porträts richtig zu machen", erklärt Apple. Die Einstellung könnt ihr bei der Nachbearbeitung einer Aufnahme vornehmen, indem ihr kurzerhand die Blendenöffnung verändert. Das Motiv im Vordergrund bleibt davon unberührt und knackig scharf. Die Tiefenschärfe könnt ihr auf iPhone Xs und Xs Max auch im Vorschaufenster anpassen, noch bevor ihr den Auslöser drückt.

Wer jemanden nachträglich durch eine Korrektur der Tiefenschärfe aus einem Bild verschwinden lässt, wird laut Apple "gebokeh'd". Das Schicksal ereilt in diesem Clip Alejandro. In einem anderen Video erwischt es ein Kind, was dessen Mutter gar nicht lustig findet. Den witzigen Clip seht ihr am Ende des Artikels.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13.1 dros­selt iPhone Xs (Max) und Xr
Francis Lido
Peinlich !20iPhone Xs und Xr droht die Drosselung durch iOS 13.1
iOS 13.1 bringt die Drosselung für iPhone Xs (Max) und Xr. Wir erklären euch, was das bedeutet.
iPhone 11 ist da: So wenig kosten iPhone Xr und iPhone 8 ab sofort
Lars Wertgen
Peinlich !38Apple senkt auch das iPhone Xr im Preis
Apple hat die Preise für seine älteren Handys angepasst: Das iPhone Xr und iPhone 8 sind deutlich günstiger als vor der Präsentation des iPhone 11.
iPhone XR für alle Flug­be­glei­ter soll Reisen noch ange­neh­mer machen
Andreas Marx
Supergeil !5Zukünftig werden Passagiere von British Airways dieses Bild öfters sehen
Smartphones im Flugzeug nutzen? Eigentlich nur eingeschränkt möglich – doch British Airways stattet ihr Flugbegleiter mit iPhones aus.