iPhone Xs Max in Einzelteilen: Darum ist die Reparatur offenbar so teuer

Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max(© 2018 CURVED)

Vor Kurzem berichteten wir über darüber, dass Experten das iPhone Xs in seine Einzelteile zerlegt haben. Nun haben die Mitarbeiter der Reparatur-Webseite iFixit das Smartphone ebenfalls auseinander genommen – und bei der Gelegenheit das iPhone Xs Max gleich mit.

Da Apple beim iPhone Xs Max und auch beim kleineren iPhone Xs sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite Glas einsetzt, sei die Wahrscheinlichkeit für eine Beschädigung beim Fallenlassen hoch. Eine gesprungene Glasrückseite von Apple ersetzen zu lassen, kostet euch 641,10 Euro. Ein Grund dafür ist wohl, dass es dafür notwendig ist, zuvor viele Komponenten zu entfernen, wie iFixit festgestellt hat.

Gemeinsamkeiten mit dem iPhone X

Insgesamt seien das iPhone Xs Max und Xs ähnlich gefertigt wie das iPhone X. Die Befürchtung, Apple könnte mehr Klebstoff verwendet haben, um die IP68-Zertifizierung zu erhalten hat sich nicht bewahrheitet. Dennoch gibt es einige Unterschiede – auch zwischen dem Xs Max und dem Xs. Unter anderem sei die für Vibrationen zuständige Taptic Engine beim teureren Modell größer.

Die Akkus sind offenbar bei beiden Geräten L-förmig, doch beim iPhone Xs Max sollen zwei Zellen zum Einsatz kommen statt nur einer wie beim Xs. Die Kapazität sei erwartungsgemäß höher und betrage 3179 mAh. Interessant ist auch, dass sich die Displays beider Geräte austauschen lassen, ohne dass man dafür die Hardware für Face ID ausbauen müsste.

Möglicherweise ist ein Display-Austausch deshalb zumindest etwas erschwinglicher als der Ersatz der Rückseite: Für den Einbau eines neuen Bildschirms in das iPhone Xs Max verlangt Apple 361,10 Euro. Für ihre Reparierbarkeit haben die beiden neuen OLED-iPhones die gleiche, ordentliche Wertung erhalten wie das iPhone X vor einem Jahr: 6 von 10 Punkten.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13.1 dros­selt iPhone Xs (Max) und Xr
Francis Lido
Nicht meins21iPhone Xs und Xr droht die Drosselung durch iOS 13.1
iOS 13.1 bringt die Drosselung für iPhone Xs (Max) und Xr. Wir erklären euch, was das bedeutet.
iPhone-Akku­t­ausch: Sperrt Apple Repa­ra­tur-Dienste aus?
Francis Lido
Apple will den iPhone-Akkutausch selbst ausführen
Nach einem iPhone-Akkutausch durch nicht autorisierte Reparatur-Dienste tritt eine Software-Sperre inkraft. Wir nennen euch die Nachteile.
iOS 14 goes Android: So toben sich iPhone-Nutzer auf dem Home­s­creen aus
Francis Lido
iOS 14 lässt euch den iPhone-Homescreen aufpolieren
Die neue Freiheit in iOS 14 kommt gut an: Etliche iPhone-Nutzer haben ihre Homescreens auf den Kopf gestellt. Wir zeigen euch kuriose Beispiele.