iPhone Xs Max schlägt Galaxy Note 9 im Geschwindigkeits-Test

Ist das iPhone Xs Max von Apple dem Samsung Galaxy Note 9 überlegen? Um diese Frage zumindest in Bezug auf Geschwindigkeit zu klären, hat PhoneBuff beide Smartphones gegeneinander antreten lassen. Das Resultat seht ihr im YouTube-Video über dem Artikel.

Für den Test nutzt PhoneBuff Roboterarme, die auf beiden Geräten gleichzeitig Apps öffnen sollen. Auf diese Weise soll ausgeschlossen werden, dass ein menschlicher Tester das Ergebnis beeinflusst. 16 Apps werden auf iPhone Xs Max und Galaxy Note 9 nacheinander geöffnet und dann noch einmal in der umgekehrten Reihenfolge. Wie sich zeigt, öffnet das iPhone Xs Max die Apps beim zweiten Mal 15 Sekunden schneller als die Samsung-Konkurrenz. Somit ist das Apple-Gerät etwa zehn Prozent schneller.

Vorsprung trotz weniger RAM

Das iPhone Xs Max verfügt über einen 4 GB großen Arbeitsspeicher, das Galaxy Note 9 über stolze 8 GB RAM. Offenbar hat Apple sein Betriebssystem so gut abgestimmt, das die einmal geöffneten Apps im Zwischenspeicher verbleiben und schnell wieder gestartet werden können. Das Note 9 braucht insgesamt deutlich länger, um Anwendungen ein zweites Mal zu öffnen.

Zum Vergleich: Im gleichen Test musste sich 2017 das iPhone 8 Plus dem Samsung Galaxy Note 8 geschlagen geben. Auch dieses Samsung-Smartphone hat mit 6 GB einen doppelt so großen Arbeitsspeicher wie das iPhone. Im Benchmark-Test von Curved konnte sich allerdings das Apple-Gerät an die Spitze setzen, auch das Huawei Mate 10 Pro kam nicht an die Ergebnisse des Chipsatzes A11 Bionic heran.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro kann wohl doch nicht mit dem iPhone Xs (Max) mithal­ten
Francis Lido25
Her damit !5Auch das Huawei Mate 20 Pro soll bei Weitem nicht so schnell sein wie das iPhone Xs Max
Das Huawei Mate 20 Pro lässt die Android-Konkurrenz hinter sich. Doch der Leistungsrückstand auf das iPhone Xs (Max) fällt offenbar beachtlich aus.
iPhone Xs: Luxu­se­di­tion mit mecha­ni­scher Uhr im Gehäuse ange­kün­digt
Lars Wertgen5
Das normale iPhone Xs Max kostet mindestens 1249 Euro
Wer auf der Suche nach einem exklusiven iPhone Xs ist, der dürfte in Russland fündig werden. Ein Smartphone-Veredler bietet eine Luxusedition an.
Wie gut ist das iPhone Xs gegen Flüs­sig­kei­ten geschützt?
Lars Wertgen1
Supergeil !8Das iPhone Xs ist nach IP68 geschützt
Das iPhone Xs soll feuchte Missgeschicke und selbst einen Poolgang schadlos überstehen. Stimmt das wirklich? Ein Praxistest liefert die Antworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.