iPhone Xs, Xs Max und Xr: So teuer werden Reparaturen

Das iPhone Xs Max solltet ihr besser nicht fallen lassen
Das iPhone Xs Max solltet ihr besser nicht fallen lassen(© 2018 CURVED)

Mit einem Preis ab 1249 Euro ist das iPhone Xs Max das bislang teuerste Apple-Smartphone. Wer derart viel Geld investiert, sollte besonders gut auf sein Gerät aufpassen, denn die nun veröffentlichten Reparaturpreise des Herstellers haben es ebenfalls in sich. 

Wie viel ihr bezahlen müsst, hängt von der Art des Schadens ab. Der wohl häufigste Reparaturgrund dürfte eine kaputtes Display sein. Damit Apple den Bildschirm ersetzt, müssen Besitzer des iPhone Xs Max 361,10 Euro auf den Tisch legen. Für diesen Betrag erhaltet ihr bei anderen Herstellern bereits ein neues Mittelklasse-Smartphone. Zuvor verlangte Apple für ein neues iPhone-X-Display am meisten. Dessen Nutzer bezahlen für den Austausch 311,10 Euro. Der gleiche Preis gilt auch für das iPhone Xs. Das LC-Display des iPhone Xr ersetzt der Hersteller hingegen bereits für 221,10 Euro.

Günstiger mit AppleCare+

Muss Apple euer iPhone Xs Max "aufgrund anderer Probleme" reparieren, wird es noch teurer: In diesem Fall beträgt die Service-Pauschale 641,10 Euro. Das ist mehr Geld, als so manches Flaggschiff kostet: Das OnePlus 6 erhaltet ihr beispielsweise bereits ab 519 Euro. Besitzer eines iPhone Xs oder X bezahlen für eine Reparatur 591,10 Euro. Das iPhone Xr setzt Apple für 431,10 Euro wieder instand.

Die einzige Möglichkeit, die immensen Reparaturkosten deutlich zu senken, ist es, eine "AppleCare+"-Versicherung abzuschließen. Allerdings schlägt diese beim iPhone Xs Max mit 229 Euro für zwei Jahre zu Buche. Sollte euer Smartphone in dieser Zeit eine Reparatur benötigen, hätte sich die Versicherung dennoch gelohnt. Denn sie senkt die Kosten dafür auf 29 Euro (Display-Austausch) beziehungsweise 99 Euro ("andere iPhone-Reparaturen").


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.
iPhone-Akku­t­ausch: Sperrt Apple Repa­ra­tur-Dienste aus?
Francis Lido
Apple will den iPhone-Akkutausch selbst ausführen
Nach einem iPhone-Akkutausch durch nicht autorisierte Reparatur-Dienste tritt eine Software-Sperre inkraft. Wir nennen euch die Nachteile.
iPhone als Klopa­pier-Radar: Das wohl kurio­seste Corona-Widget?
CURVED Redaktion
Wird das Toilettenpapier knapp, kann ein Skript euch helfen, neue Rollen zu finden
Die Geschäfte in eurer Nähe haben kein Klopapier mehr? Ein findiges iPhone-Widget hilft euch, die Lagerbestände in der Umgebung zu checken.