iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbänder heraus

Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen(© 2018 CURVED)

Apple hat drei neue Silikonhüllen für das iPhone Xs vorgestellt. In den gleichen Farben gibt es zudem Armbänder für die Apple Watch. Das Zubehör ist jeweils separat zu Smartphone und Smartwatch erhältlich.

Hierzulande gibt es das iPhone Xs bisher nur in drei relativ schlichten Farben: Silber, Space Grau und Gold. Apple gibt euch nun weitere Optionen, um etwas mehr Farbe ins Spiel zu bringen: Die Schutzhüllen aus Silikon findet ihr im Apple Store nun auch in Hibiskus, Samtgelb und Pazifikgrün. Aktuell könnt ihr aus zwölf verschiedenen Farben auswählen, um euer iPhone Xs farbig etwas anders zu gestalten.

iPhone Xr geht bislang leer aus

Der Preis für eine Schutzhülle liegt bei 45 Euro. Für dasselbe Geld bekommt ihr auch eine Hülle für euer iPhone Xs Max. Alternativ gibt es im Apple Store Lederschutzhüllen und -taschen für 55 beziehungsweise 119 Euro. Ebenfalls im Angebot: Cases von Otterbox für knapp 40 Euro. Letztere gibt es auch für das iPhone Xr. Offizielle Schutzhüllen aus Silikon und Leder sind für das günstigste Smartphone der aktuellen iPhone-Generation bislang nicht verfügbar.

Wer zudem eine Apple Watch besitzt, kann das Wearable neuerdings mit Armbändern in Hibiskus, Samtgelb und Pazifikgrün aufpeppen. Im App Store kosten die Armbänder 59 Euro. Der Preis ist bei beiden Gehäusegrößen (40 und 44 mm) identisch. Zuletzt hatte Nike ebenfalls Armbänder für die Apple Watch angekündigt.


Weitere Artikel zum Thema
Shot on iPhone Xs: So beein­dru­ckend kann ein Handy-Video sein
Christoph Lübben
Peinlich !7Apple iPhone Xs
Ist das wirklich ein Handy-Video? In seinem "Shot on iPhone Xs"-Clip zeigt Apple Aufnahmen, die sehr beeindruckend sind.
Apple iPhone: Ab sofort tele­fo­niert ihr wieder über WLAN
Christoph Lübben
Peinlich !9Auch mit dem iPhone Xs sind WLAN-Telefonate möglich
Ende März rollte ein Update für iPhones und iPads aus. Damit hat Apple ein Feature reaktiviert, das einige Nutzer nicht verwenden konnten.
iPhone 2019: Apple soll mehr Smart­pho­nes als jemals zuvor planen
Francis Lido
Unfassbar !12Der Nachfolger des iPhone Xr soll dem aktuellen Modell (Bild) sehr ähnlich sehen
Ein iPhone 2019 genügt nicht: Angeblich soll Apple dieses Jahr gleich fünf neue Geräte veröffentlichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.