iPhone Xs und Xr: Apple veröffentlicht neue Akkuhüllen

Peinlich !6
Das neue "Smart Battery Case" ist auch für das iPhone Xs Max verfügbar
Das neue "Smart Battery Case" ist auch für das iPhone Xs Max verfügbar(© 2018 CURVED)

Apple veröffentlicht neue Akkuhüllen – für seine aktuellen Vorzeigemodelle: Wenn ihr ein iPhone Xs, Xs Max oder iPhone Xr besitzt, könnt ihr das Gerät ab sofort mit einem Smart Battery Case ausstatten. Günstig ist das Zubehör bei Apple allerdings nicht.

Das Smart Battery Case gibt es sowohl für das iPhone Xs Max und das Xs als auch für das iPhone Xr in zwei Farben: Schwarz und Weiß. Auch der Preis ist für alle drei Modelle gleich: Zum Start verlangt Apple für die Akkuhülle 149 Euro. Die Außenseite besteht aus Silikon, die Innenseite aus Mikrofaser. Das Gadget unterstützt Qi-zertifizierte Ladegeräte, ihr könnt iPhone und Case gleichzeitig aufladen.

Bis zu 39 Stunden Extra-Sprechzeit

Die Kapazität des Zusatz-Akkus ist in allen Ausführungen ähnlich, aber nicht gleich. Das Smart Battery Case für das iPhone Xs etwa soll die Sprechzeit um bis zu 33 Stunden verlängern, die Surfzeit um bis zu 21 Stunden. Das Case für das Xs Max verlängert die Sprechzeit um bis zu 37 Stunden und die Surfzeit um bis zu 20 Stunden. Die Hülle für das iPhone Xr liefert Zusatzenergie für bis zu 39 Stunden Sprechzeit und 22 Stunden Surfen.

Anfang Dezember 2018 gab es das Gerücht, dass Apple das Smart Battery Case für iPhone Xs und Co. neu auflegen soll. Auch wenn das Design etwas weniger buckelig ausfällt als für andere Modelle, dürfte es manchen Nutzer abschrecken. Schon bei der Einführung der Hülle im Jahr 2016 – damals für das iPhone 6s – erntete Apple viel Spott für das Aussehen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
iPhone 2019: Auch die kommen­den Modelle werden wohl nicht güns­ti­ger
Sascha Adermann
Weg damit !6Die Nachfolger der aktuellen iPhone-Generation (Bild) könnten genauso teuer werden
Die nächste iPhone-Generation wird wohl nicht günstiger als die aktuelle. Aber vielleicht bleiben die Preise trotz Verbesserungen stabil.
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.