iPhone Xs und Xs Max: Update auf iOS 12.1 soll Ladeprobleme lösen

Mit iOS 12.1 sollen iPhone Xs und Xs Max wieder problemlos laden
Mit iOS 12.1 sollen iPhone Xs und Xs Max wieder problemlos laden(© 2018 CURVED)

Das Update auf iOS 12.1 kommt noch im Herbst 2018: Mit der kleinen Aktualisierung wird Apple vermutlich vor allem Bugs ausräumen, die seit der Veröffentlichung von iOS 12 auftreten können. Dazu gehört unter anderem ein Problem beim Aufladen von iPhone Xs und Xs Max.

Etliche Nutzer berichten, dass die beiden Top-Smartphones nicht laden, wenn das Lightning-Kabel angeschlossen und das Display ausgeschaltet ist, berichtet CNET. Das Problem trete aber nicht auf, wenn iPhone Xs und Xs Max kabellos geladen werden oder der Bildschirm aktiviert ist. Mit iOS 12.1 soll auch das kabelgebundene Laden im Bereitschafts-Modus wieder funktionieren.

Zweite Beta Anfang Oktober

Wann iOS 12.1 genau erscheint, ist derzeit noch nicht bekannt. Es dürfte aber noch im Herbst 2018 so weit sein. Üblicherweise schiebt Apple nach dem Rollout des großen Updates zeitnah eine kleine Aktualisierung hinterher, um Fehler aus der Welt zu schaffen. Aktuell wird die neue Version des Betriebssystems noch getestet. Anfang Oktober ist die zweite Beta für Entwickler und eingetragene öffentliche Tester erschienen.

Ob die Aktualisierung auch die Verbindungsprobleme von iPhone Xs und Xs Max lösen kann, ist derzeit nicht bekannt. Beide Smartphones sollen mitunter im WLAN und mit LTE nur schlechten Internetempfang bieten. Mit iOS 12.1 werden aber nicht nur Bugs ausgeräumt: Das Update bringt laut AppleInsider auch 70 neue Emojis mit, auf die es in der zweiten Beta schon einen Vorgeschmack gibt.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro kann wohl doch nicht mit dem iPhone Xs (Max) mithal­ten
Francis Lido25
Auch das Huawei Mate 20 Pro soll bei Weitem nicht so schnell sein wie das iPhone Xs Max
Das Huawei Mate 20 Pro lässt die Android-Konkurrenz hinter sich. Doch der Leistungsrückstand auf das iPhone Xs (Max) fällt offenbar beachtlich aus.
iPhone Xs: Luxu­se­di­tion mit mecha­ni­scher Uhr im Gehäuse ange­kün­digt
Lars Wertgen5
Das normale iPhone Xs Max kostet mindestens 1249 Euro
Wer auf der Suche nach einem exklusiven iPhone Xs ist, der dürfte in Russland fündig werden. Ein Smartphone-Veredler bietet eine Luxusedition an.
Wie gut ist das iPhone Xs gegen Flüs­sig­kei­ten geschützt?
Lars Wertgen1
Supergeil !8Das iPhone Xs ist nach IP68 geschützt
Das iPhone Xs soll feuchte Missgeschicke und selbst einen Poolgang schadlos überstehen. Stimmt das wirklich? Ein Praxistest liefert die Antworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.