iPhones für 2020: So groß sollen die OLED-Displays ausfallen

Auch 2019 soll Apple angeblich wieder drei iPhones veröffentlichen
Auch 2019 soll Apple angeblich wieder drei iPhones veröffentlichen(© 2018 CURVED)

Lange bevor Apple seine diesjährigen Smartphones vorstellt, gibt es bereits Neuigkeiten zu den iPhones für 2020. Aus einem Bericht gehen die mutmaßlichen Bildschirmdiagonalen der Geräte hervor. Offenbar verändert Apple die Display-Größen im Vergleich zu den aktuellen Modellen.

Bei den drei 2020 erscheinenden iPhones sollen OLED-Displays zum Einsatz kommen, die jeweils 5,42 Zoll, 6,06 Zoll und 6,67 Zoll in der Diagonale messen. Zum Vergleich: Die Bildschirme Apples aktueller Smartphones sind 5,8 Zoll (iPhone Xs), 6,1 Zoll (iPhone Xr) und 6,5 Zoll (iPhone Xs Max) groß. Das Xr ist zudem das einzige Apple-Smartphone aus 2018, das noch ein LC-Display mitbringt.

Einstiegsmodell kleiner als iPhone Xr?

Ein 6,67 Zoll großer Bildschirm wäre das größte Display in der iPhone-Geschichte. Das Gerät an sich müsste nicht zwangsläufig deutlich größer sein als das iPhone Xs Max. Wie groß die Unterschiede ausfallen, hängt stark von der Breite der Bildschirmränder ab. Möglicherweise gelingt es Apple, diese im Vergleich zum aktuellen Modell noch einmal wesentlich zu reduzieren.

Interessant ist auch das erwähnte 5,42-Zoll-Gerät. Sollte es sich dabei um einen Nachfolger des iPhone Xs handeln, hätte dieser ein deutlich kleineres Display als das Modell aus 2018. Möglicherweise ist der genannte Bildschirm aber auch für ein neues Einstiegsmodell vorgesehen. Dafür spricht auch, dass für diesen ein neuer Fertigungsprozess zum Einsatz kommen soll, der die Kosten der Komponente drückt.

Allerdings ist der Bericht mit Vorsicht zu genießen. Digitimes gilt nicht als die zuverlässigste Quelle und berichtete vor Kurzem noch, AirPower würde im März 2019 erscheinen. Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, hat Apple seine Ladematte inzwischen aufgegeben.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13 mit AR-Head­set-Support? Diese Neue­run­gen soll Apple planen
Christoph Lübben
iPhone Xs Max und Co. erhalten iOS 13 wohl im Herbst 2019
iOS 13 macht offenbar vieles einfacher. Das Update soll aber auch Augmented Reality weiter ausbauen. Ein Hinweis auf die AR-Brille von Apple?
iOS 13 bringt offen­bar vier neue Animo­jis auf iPhone und iPad
Christoph Lübben
Peinlich !9Die bisher verfügbaren Animojis erhalten mit iOS 13 wohl Zuwachs
Mit iOS 13 soll Apple neue Animojis auf euer iPhone bringen. Zwei davon könnten Grundlage für besonders witzige Videos sein.
Shot on iPhone: Tim Cook teilt vier Fotos zum "Earth Day 2019"
Christoph Lübben
Peinlich !8Wenig überraschend: Apple-Chef Tim Cook mag iPhone-Fotos
Eindrucksvolle "Shot on iPhone"-Bilder: Apple-Chef Tim Cook hat höchstpersönlich vier Fotos geteilt, die unsere Welt im besten Licht zeigen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.