Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

iPhones in Gefahr: Darum ist das neue iOS-Update Pflicht

iPhone 12 Pro Max Test Design
iPhone 12 Pro Max Test Design (© 2021 CURVED )

Nur eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 14.7 hat Apple ein weiteres iPhone-Update hinterhergeschoben. Obwohl es im Gegensatz zu iOS 14.7 keine neuen Features gibt, solltet ihr die Aktualisierung aus Sicherheitsgründen zeitnah installieren.

Während iOS 14.7 noch neue Features wie das verbesserte Timer-Management in Kombination mit dem HomePod oder Support für das MagSafe Battery Pack bereithielt, liest sich die Update-Beschreibung von iOS 14.7.1 auf den ersten Blick unspektakulär. Die Rede ist von einer Fehlerbehebung und Sicherheitsaktualisierungen. Beim genaueren Hinsehen wird aber klar, dass das iPhone-Update eine schwerwiegende Sicherheitslücke stopft, die von Angreifern schon aktiv ausgenutzt wird. Die Installation ist daher besonders ratsam.

Unsere Empfehlung

iPhone 12 Schwarz Frontansicht 1
1 GBEXTRA
Apple iPhone 12
+ BLAU Allnet L 3 GB + 1 GB
  • Blau Aktion! +1 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 3+1 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
39,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

iPhone-Update behebt schwerwiegende Sicherheitslücke

Apple selbst weist in den Erläuterungen zum iPhone-Update auf das Sicherheitsleck mit der Bezeichnung CVE-2021-30807 hin. Es geht um einen Fehler bei der Speicherzuweisung, über den Angreifer beliebigen Code auf dem jeweiligen Endgerät ausführen können. So lassen sich Malware und andere Schädlinge im Betriebssystem einschleusen. Apple zufolge gab es schon Berichte über Angreifer, die sich das Sicherheitsleck zunutze machten.

Außer iPhones sind auch iPads und Macs von der Schwachstelle betroffen. Apple veröffentlichte daher zusätzlich zu iOS 14.7.1 auch Sicherheitsupdates für iPadOS (ebenfalls Version 14.7.1) und macOS (11.5.1). Nur wer die aktuelle Version des jeweiligen Betriebssystems aufspielt, schützt sich vor entsprechenden Angriffen.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1
Apple iPhone 13 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max
  • Unlimitiertes LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 500 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
  • EU Roaming (EU-weit kostenlos Surfen & Telefonieren)
mtl./36Monate: 
94,99 €
59,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

Problem im Zusammenspiel mit Apple Watch behoben

Zusätzlich zum Sicherheitsproblem hat Apple sich in iOS 14.7.1 auch um einen Bug gekümmert, der bei bestimmten iPhones im Zusammenspiel mit einer Apple Watch auftrat. Konkret handelt es sich um die Möglichkeit, die Uhr via iPhone zu entsperren. Seit iOS 14.7 funktionierte die Funktion bei Apple-Smartphones mit Fingerabdrucksensor (darunter das iPhone SE 2020) nicht mehr zuverlässig. iOS 14.7.1 soll den Bug aus der Welt schaffen.

Deal iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1
Apple iPhone 13 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max
mtl./36Monate: 
94,99 €
59,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
54,99 €
39,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema