iPod shuffle und nano sind tot: iPod touch wird günstiger

Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden
Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden(© 2015 CURVED)

Etwa sechs bis acht Wochen vor der Präsentation des iPhone 8 überarbeitet Apple das Angebot im Apple Store. Zwei der drei verbliebenen iPod-Modelle wurden entfernt. Übrig bleibt damit nur noch der iPod touch der sechsten Generation – und auch an diesem Posten hat das Unternehmen Änderungen vorgenommen.

Wer noch einen iPod shuffle oder einen iPod nano haben möchte, der sollte sich besser demnächst darum kümmern, noch eines der Geräte zu erwerben. Zumindest aus dem Online-Angebot von Apple sind beide Musik-Player nämlich nun verschwunden. Apple streicht damit zwei der drei verbliebenen iPod-Modelle, so dass nur noch der iPod touch der sechsten Generation von der überaus erfolgreichen Produktreihe des Herstellers übrig ist.

iPod touch nur noch in zwei Varianten

Wie lange der iPod touch, der zuletzt vor zwei Jahren überarbeitet wurde, noch im Angebot von Apple verbleiben wird, ist damit fraglich. Die Varianten mit 16 GB und 64 GB Speicher wurden im Zuge des Apple Store-Updates ebenfalls gestrichen und übrig bleiben nur die Geräte mit 32 GB und 128 GB, die allerdings günstiger geworden sind. Der günstigere iPod touch kostet nun 229 Euro, das Modell mit 128 GB Speicher für Musik und Videos kostet 339 Euro.

Ob Apple in Zukunft auch den letzten iPod aus seinem Angebot streichen oder ihm vielleicht auch ein neues Upgrade spendieren wird, ist offen. Die derzeit verfügbare Variante ähnelt jedenfalls stark Apples iPhone SE. Das Smartphone besitzt den gleichen Bildschirm und ist in den gleichen Speicherausführungen erhältlich. Für den etwa 100 Euro höheren Preis erhalten Nutzer mit einem iPhone SE einen schnelleren Chipsatz und können die Vorzüge einer Mobilfunkverbindung genießen.