iTunes in the Cloud speichert jetzt auch Serien & Filme

Unfassbar !9
Gekaufte Inhalte sind mit iTunes in the Cloud überall verfügbar
Gekaufte Inhalte sind mit iTunes in the Cloud überall verfügbar(© 2014 CC: flickr/StooMathiesen)

Egal wo, egal mit welchem iOS-Gerät – iTunes in the Cloud ermöglicht es Euch, gekaufte Filme und Serien von überall aus abzurufen und anzusehen. Dies ist Teil der neuen AGB von iTunes, die seit dem 01. Mai in Deutschland gelten.

Für viele Inhalte ist das Symbol von iTunes in the Cloud schon zu sehen: Eine Wolke, die mit einem Pfeil nach unten versehen ist. Dieses Icon soll zukünftig neben allen Inhalten stehen, die Ihr über iTunes erworben habt – tippt Ihr auf das Wolken-Symbol, wird Euch der Inhalt auf dem aktuellen Gerät zu Verfügung gestellt. Bisher gab es iTunes in the Cloud hierzulande nur für Musik, iBooks-Bücher und Apps, die über iTunes gekauft wurden; nun sind in Deutschland Filmen und Serien hinzugekommen, die etwa in den USA längst Teil von iTunes in the Cloud waren.

Was Filme und Serien können, können Songs schon lange

Das Praktische an dieser Funktion kennt Ihr bestimmt schon aus der Musik-App, denn mit Songs funktionierte der Abruf via iTunes in the Cloud hierzulande schon länger: Ihr habt beispielsweise ein Lied in iTunes an Eurem Computer gekauft und wollt dieses spontan unterwegs auf dem iPhone hören, habt es aber nicht zuvor auf das Gerät geladen. Seit der Einführung von iTunes in the Cloud könnt Ihr einmal gekaufte Inhalte jederzeit in der App abrufen, ohne erneut dafür bezahlen zu müssen. iTunes in the Cloud funktioniert dabei wie eine Verknüpfung zu einem Programm, die ihr auf Eurem Desktop angelegt habt, um schnell zugreifen zu können – nur befindet sich die Verknüpfung in Eurer iCloud und führt zum entsprechenden Inhalt im iTunes Store.


Weitere Artikel zum Thema
Power­beats Pro: Das sind angeb­lich Apples kabel­lose Sport-Kopf­hö­rer
Lars Wertgen
Die Kabelverbindung der Beats Powerbeats3 Wireless (Bild) soll beim Pro-Modell wegfallen
Wer mit dem Sitz der AirPods Probleme hat oder nach kabellosen Sport-Kopfhörern sucht: Apple arbeitet angeblich an passenden Powerbeats Pro.
Apple Card könnte auch außer­halb der USA erschei­nen
Francis Lido
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen
Kommt die Apple Card nach Deutschland? Offenbar denken die Verantwortlichen über eine internationale Einführung nach.
Apple TV Plus: Das hat Apple nicht zu seinem Stre­a­ming-Dienst verra­ten
Michael Keller
Einige Fragen zu Apple TV Plus ließ Tim Cook offen
Apple TV Plus ist offiziell: Doch die Vorstellung des Streaming-Dienstes Ende März 2019 hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.