iTunes in the Cloud speichert jetzt auch Serien & Filme

Unfassbar !9
Gekaufte Inhalte sind mit iTunes in the Cloud überall verfügbar
Gekaufte Inhalte sind mit iTunes in the Cloud überall verfügbar(© 2014 CC: flickr/StooMathiesen)

Egal wo, egal mit welchem iOS-Gerät – iTunes in the Cloud ermöglicht es Euch, gekaufte Filme und Serien von überall aus abzurufen und anzusehen. Dies ist Teil der neuen AGB von iTunes, die seit dem 01. Mai in Deutschland gelten.

Für viele Inhalte ist das Symbol von iTunes in the Cloud schon zu sehen: Eine Wolke, die mit einem Pfeil nach unten versehen ist. Dieses Icon soll zukünftig neben allen Inhalten stehen, die Ihr über iTunes erworben habt – tippt Ihr auf das Wolken-Symbol, wird Euch der Inhalt auf dem aktuellen Gerät zu Verfügung gestellt. Bisher gab es iTunes in the Cloud hierzulande nur für Musik, iBooks-Bücher und Apps, die über iTunes gekauft wurden; nun sind in Deutschland Filmen und Serien hinzugekommen, die etwa in den USA längst Teil von iTunes in the Cloud waren.

Was Filme und Serien können, können Songs schon lange

Das Praktische an dieser Funktion kennt Ihr bestimmt schon aus der Musik-App, denn mit Songs funktionierte der Abruf via iTunes in the Cloud hierzulande schon länger: Ihr habt beispielsweise ein Lied in iTunes an Eurem Computer gekauft und wollt dieses spontan unterwegs auf dem iPhone hören, habt es aber nicht zuvor auf das Gerät geladen. Seit der Einführung von iTunes in the Cloud könnt Ihr einmal gekaufte Inhalte jederzeit in der App abrufen, ohne erneut dafür bezahlen zu müssen. iTunes in the Cloud funktioniert dabei wie eine Verknüpfung zu einem Programm, die ihr auf Eurem Desktop angelegt habt, um schnell zugreifen zu können – nur befindet sich die Verknüpfung in Eurer iCloud und führt zum entsprechenden Inhalt im iTunes Store.


Weitere Artikel zum Thema
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?