iTV adé? Steve Jobs wollte keinen Apple-Fernseher

Unfassbar !5
"Fernsehen ist ein schreckliches Geschäft." So soll kurz vor seinem Tod Steve Jobs’ Antwort auf die Frage nach möglichen iTV-Plänen gelautet haben.
"Fernsehen ist ein schreckliches Geschäft." So soll kurz vor seinem Tod Steve Jobs’ Antwort auf die Frage nach möglichen iTV-Plänen gelautet haben.(© 2014 CURVED)

"Fernsehen ist ein schreckliches Geschäft." So soll kurz vor seinem Tod Steve Jobs' Antwort auf die Frage nach möglichen iTV-Plänen gelautet haben. "Sie werden nicht ausgetauscht und ihre Margen stinken", so der damalige Apple-CEO über TV-Geräte.

Bei seinem letzten so genannten "Top 100"-Meeting mit den 100 wichtigsten Apple-Funktionären soll der Firmengründer diese Aussage getätigt haben. Das berichtet Business Insider unter Berufung auf das Buch "Haunted Empire: Apple After Steve Jobs" von Yukari Iwatani Kane.

"TV is a terrible business."

Schon zu Zeiten des besagten Treffens, im Jahr 2010, kursierten Gerüchte über ein Fernsehgerät von Apple. Das wussten natürlich auch die anwesenden Mitarbeiter, von denen einer schließlich in einer offenen Fragerunde mit seinem damaligen CEO nachhakte. Das klare "Nein" von Steve Jobs soll darauf ohne Zögern gefolgt sein. Die iTV-Gerüchte kursieren bis heute, doch genauso wie damals gibt es auch heute kein Fernsehgerät mit einem Apple-Logo.

Bleibt Apple bei Jobs' Absage an iTV?

In der autorisierten Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson wird der verstorbene Ex-CEO dagegen mit durchaus ambitionierten Aussagen zum spekulierten iTV-Projekt zitiert. Dort sagte Jobs seinem Biografen, er würde gern eine integrierte, intuitiv und kinderleicht zu bedienende TV-Lösung entwickeln, die mit allen anderen Geräten und iCloud verbunden ist.

Diesen Wunsch soll sich der iVisionär auch erfüllt haben, denn er schloss seine Gedanken mit den Worten "I finally cracked it" ab. An Jobs' negativer Meinung zum Geschäft mit Fernsehgeräten muss dieser konzeptionelle Erfolg freilich nichts geändert haben.


Weitere Artikel zum Thema
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten
Das Teaser-Bild deutet offenbar auf einen Quick Charge 4.0-Support für das Nubia Z17 hin
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Front­ka­mera
Guido Karsten
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Was wird die Frontkamera des iPhone 8 alles können? Schematische Zeichnungen weisen auf mehrere Öffnungen neben dem Lautsprecher hin.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
4
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.