iWatch: Apple inspiriert von Disney World

Her damit !36
Das MagicBand dient in der Disney World als Zahlungsmittel und Türöffner.
Das MagicBand dient in der Disney World als Zahlungsmittel und Türöffner.(© 2014 Disney)

Der Freizeitpark hat mit dem MagicBand sein eigenes smartes Armband. Dessen Funktionen könnten auch in der iWatch integriert werden.

MagicBand als Vorbild

Mit der Armbanduhr iWatch ist Apple ein Spätzünder am Wearable-Markt. Während das Gerät im Oktober launchen soll, haben sogar Unternehmen wie Disney bereits ihre eigenen Gadgets in dem Segment. Das MagicBand könnte mit seinen Funktionen auch Apple inspirieren, meinen Tech-Blogger.

Das Armband für Besucher der Disney World ist bereits seit mehr als einem Jahr auf dem Markt. Über RFID-Technologie können Gäste mit dem MagicBand durch den Freizeitpark navigieren. Das Band öffnet das Hotelzimmer und den Eintritt zum Park sowie den verschiedenen Vergnügungseinrichtungen. Träger des Gadgets können damit außerdem Essen und Getränke in der Gastronomie von Disney World bezahlen.

iWatch als Zahlungsmittel

Apples iWatch soll zwar vorwiegend ein Gesundheitsprodukt sein, Anwendungen wie diese könnte der Tech-Konzern jedoch ebenso integrieren, lauten neueste Gerüchte. Die smarte Uhr kann zum Beispiel als Zahlungsmittel für den Kaffee bei Starbucks verwendet werden.

Das Gerät bietet sich außerdem als Fernbedienung für Heimgeräte an. Apple entwickelt nicht nur Software für Connected Home, sondern soll jetzt auch die HomeKit-kompatible Hardware herstellen. Diese könnten dann nicht nur über das iPhone, sondern auch über die iWatch gesteuert werden - ähnlich wie Disney Stationen im Freizeitpark mit dem MagicBand bedienen lässt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Künf­tige Modelle könn­ten rundes Display erhal­ten
Lars Wertgen
Bisher setzten die Kalifornier bei der Apple Watch auf Ecken und Kanten
Weicht Apple bei seiner Smartwatch von seiner bisherigen Linie ab und verpasst einer künftigen Apple Watch ein rundes Design?
Lebens­ret­ter Apple Watch: So soll euch die Uhr vor Herz­pro­ble­men bewah­ren
Francis Lido
Teilnehmer der Studie benötigen ein iPhone und eine Apple Watch
Apple such verstärkt nach Teilnehmer für eine Studie. Diese soll Einsatzmöglichkeiten für die Apple Watch in der medizinischen Vorsorge aufzeigen.
Mit Hilfe der Apple Watch: Dieser smarte Fahr­rad­helm blinkt
Guido Karsten
Lumos Fahrradhelm
Der smarte Lumos-Fahrradhelm wurde bereits 2015 angekündigt. Nun ist der zur Apple Watch kompatible Kopfschutz auch im Apple Store erhältlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.