iWatch: Apple-Konkurrenz hofft auf Smartwatch-Erfolg

Nicht nur Apple möchte, dass die iWatch groß herauskommt – die Konkurrenz tut es ebenfalls. Die Spitzenleute von LG, Samsung und Huawei hoffen, dass der iKonzern die Wearable-Sparte aus ihrem derzeitigen Nischendasein herausholen kann, berichtet NDTV Gadgets. Davon könnten alle Unternehmen mit ihren Smartwatches profitieren, so der Gedanke.

2014 ist zweifelsohne das Jahr der Smartwatch: Viele verschiedene Modelle sind in den vergangenen Monaten bereits auf den Markt gekommen, weitere werden derzeit auf der IFA 2014 in Berlin präsentiert – etwa die LG G Watch R und die Moto 360. Dennoch entsprechen die Verkaufszahlen offenbar noch nicht den Vorstellungen der Unternehmen. Die Hoffnung ruht nun auf Apples erste Smartwatch: Der iKonzern hat bereits zwei Mal eine bereits existierende Produktkategorie aus der Nische geholt: Das Smartphone und das Tablet – gelingt dies auch mit der iWatch, wenn sie am 9. September gezeigt wird?

Holt Apple Wearables in den Mainstream?

Bereits vor dem iPhone und dem iPad gab es vergleichbare Geräte. Apple hat es allerdings geschafft, diese in den Mainstream zu holen und salonfähig zu machen. Die derzeit erhältlichen Smartwatches experimentieren noch damit, was für Features bei den Kunden ankommen, und welche eher Verschwendung von Raum und Energie in den kleinen Geräten sind. Apple könnte dies mit einer iWatch ändern.

Neue Nischen durch die iWatch

Nicht nur im Fahrwasser von Apples iWatch könnte sich die Wearables-Revolution abspielen. Sung-Jin Lee, Chef der Produktplanung bei LGs Smartwatch-Reihe geht davon aus, dass Apple den Markt mit einem eigenen Produkt massiv erweitern würde. Um dies zu nutzen, müssten Hersteller nicht einmal direkt mit der iWatch konkurrieren, sondern könnten sich dann auch auf Nischen stürzen, die von dem iWearable nicht abgedeckt werden, wie es günstige Smartphones im Verhältnis zum iPhone bereits tun. Apple hat die Macht, Marktsegmente zu beleben – davon würden alle profitieren.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Künf­tige Modelle könn­ten rundes Display erhal­ten
Lars Wertgen
Bisher setzten die Kalifornier bei der Apple Watch auf Ecken und Kanten
Weicht Apple bei seiner Smartwatch von seiner bisherigen Linie ab und verpasst einer künftigen Apple Watch ein rundes Design?
Lebens­ret­ter Apple Watch: So soll euch die Uhr vor Herz­pro­ble­men bewah­ren
Francis Lido
Teilnehmer der Studie benötigen ein iPhone und eine Apple Watch
Apple such verstärkt nach Teilnehmer für eine Studie. Diese soll Einsatzmöglichkeiten für die Apple Watch in der medizinischen Vorsorge aufzeigen.
Mit Hilfe der Apple Watch: Dieser smarte Fahr­rad­helm blinkt
Guido Karsten
Lumos Fahrradhelm
Der smarte Lumos-Fahrradhelm wurde bereits 2015 angekündigt. Nun ist der zur Apple Watch kompatible Kopfschutz auch im Apple Store erhältlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.