iWatch: Apple soll mit der Produktion begonnen haben

Her damit !86
Wie auch immer die iWatch letztendlich aussehen wird – sie soll Ende 2014 an den Start gehen
Wie auch immer die iWatch letztendlich aussehen wird – sie soll Ende 2014 an den Start gehen(© 2014 Youtube/ConceptsiPhone)

Die iWatch ist endlich auf dem Weg! Die Produktion des Apple-Wearables soll inzwischen Fahrt aufgenommen und eine Stückzahl von 15 Millionen bis zum vierten Quartal 2014 als Ziel haben – der angepeilte iWatch-Release könnte somit wie erwartet gemeinsam mit dem iPhone 6 über die Bühne gehen.

Innerhalb der nächsten zwei Monate sollen in China etwa drei Millionen Geräte hergestellt werden, berichtet Mashable unter Berufung auf die in Taiwan erscheinende China Times. Bis zum Ende des dritten Quartals sollen dann 14 bis 15 Millionen Smartwatches von Apple fertiggestellt sein. Die Produktion in China soll auch fortschrittliche SIP-Module umfassen, die einen Prozessor, DRAM und Flash-Speicher enthalten. Weitere technische Details zur iWatch konnte die China Times nicht liefern.

Apple tritt mit der iWatch gegen Skeptiker an

Während die iWatch seit geraumer Zeit ein heißes Thema in der Gerüchteküche ist, sind die Vorbehalte gegenüber Geräten dieser Art zumindest in den USA recht groß: Laut einer Umfrage des Unternehmens Harris Interactive halten beinahe 50 Prozent der US-Amerikaner Wearables für eine Modeerscheinung, die noch nicht ausgereift sei. Diese Umfragewerte wurden wahrscheinlich von den eher negativen Kritiken zu den Pebble- und Galaxy-Gear-Wearables beeinflusst. Es bleibt abzuwarten, ob Apple mit der iWatch seiner Firmenphilosophie treu bleiben kann, nur innovative und ausgereifte Produkte auf den Markt zu bringen.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Apple Campus 2 heißt Apple Park und öffnet im April 2017
Unfassbar !14Hier ist kein Raumschiff auf der Erde gelandet: Das ist der Apple Park
Der Einzug beginnt in Kürze: Der Apple Campus 2 heißt jetzt Apple Park und soll ab April 2017 bezogen werden. Fertig ist der Komplex aber noch nicht.