iWatch kommt doch: Iren bauen Apple Watch-Konkurrenten

Weg damit !20
Die iWatch soll wie die Apple Watch ein eckiges Display erhalten
Die iWatch soll wie die Apple Watch ein eckiges Display erhalten(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Erscheint doch noch ein Wearable namens iWatch – als Konkurrenz zur Apple Watch? Die Rechte an dem Namen "iWatch" werden seit geraumer Zeit von dem irischen Unternehmen Probendi gehalten. Dieses überlegt nun, eine Smartwatch mit diesem Namen zu veröffentlichen.

Dieser Umstand erklärt laut Bloomberg auch, warum Apple für sein erstes Wearable letztendlich einen anderen Namen gewählt hat. Zwar hält Probendi die Rechte für die Bezeichnung iWatch nur in Europa – das hat anscheinend aber gereicht, um das Unternehmen aus Cupertino zur Umbenennung seiner Smartwatch zu bewegen.

iWatch in Zusammenarbeit mit chinesischem Hersteller

Probendi selbst sieht sich offenbar nicht in der Lage, die iWatch selbst zu entwickeln. Der Mitbegründer der Firma, Daniele Di Salvo, wird von MacRumors zitiert: "Wir wurden von einem sehr bedeutenden Hersteller aus China kontaktiert, um die Möglichkeiten der Herstellung einer Smartwatch zu erörtern, die unter dem Namen iWatch verkauft werden soll. Wir sind gut mit Software, aber Hardware ist definitiv nicht unser Geschäft", soll er weiter gesagt haben. "Aber wir werden die Anfrage prüfen."

Die iWatch von Probendi soll Gerüchten zufolge ein eckiges Display erhalten und mit den für Wearables typischen Fitness- und Gesundheitsfunktionen ausgestattet sein. Als mögliches Betriebssystem ist Android im Gespräch. Zudem soll die iWatch günstiger auf den Markt gebracht werden als die Apple Watch – und vielleicht ja auch noch vor deren Release Anfang 2015.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbän­der heraus
Lars Wertgen
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Apple bringt beim iPhone Xs und der Apple Watch etwas Farbe ins Spiel: Die Silikonschutzhüllen und Armbänder gibt es nun in drei weiteren Farben.
Apple Watch: Ab sofort gibt es ein offi­zi­el­les USB-C-Lade­ge­rät
Lars Wertgen
Auf das Zubehör für die Apple Watch haben viele Nutzer lange gewartet
Diese Überraschung dürfte einige Apple-Nutzer glücklich machen: Der Hersteller bietet für die Apple Watch nun neue Ladegeräte an – mit USB-C.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.