iWatch-Release-Termin von John Gruber nur ein Scherz

Auch ein angesehener Apple-Kenner wie John Gruber weiß nicht mehr über die iWatch als wir. Die vermeintliche Release-Prognose auf seinem Blog wollte nie eine solche sein, wie er nun via Twitter klarstellte.

Vielmehr handelte es sich laut einem Tweet von Gruber einfach nur um einen Witz. Und so wurde ein lockerer Spruch von diversen Online-Publikationen zu einer fachmännischen Einschätzung aufgeblasen – auch CURVED hat darüber berichtet. Wie Gruber in einem kurzen Twitter-Austausch mit The Verge-Redakteur Casey Newton anmerkte, habe er “keine Ahnung, ob Apple ein Handgelenk-Ding für September oder Oktober plant”; er habe nur einen Scherz machen wollen.

Der überinterpretierte Scherz geht auf einen Eintrag auf Grubers Blog Daring Fireball zurück. Dieser drehte sich eigentlich gar nicht um die iWatch, sondern kommentierte in seiner typisch bissigen Art eine andere viel beachtete Smartwatch, nämlich die Moto 360 von Motorola. Von dieser scheint der Tech-Kenner nicht allzu viel zu halten: Im weiteren Verlauf des Twitter-Gesprächs, auf das auch andere Journalisten reagierten, die zuvor über Grubers Aussage berichtet hatten, nannte er die Motorola-Smartwatch noch scherzhaft “Moto 270”.

Spaß beiseite: Die iWatch kommt

Auch Grubers Klarstellung bedurfte noch einmal einer Klarstellung: Eine mögliche iWatch-Keynote noch vor der längst angekündigten, aber noch immer nicht veröffentlichten Moto 360, das sei scherzhaft gemeint gewesen — dass ein wie auch immer geartetes Apple-Wearable anstehe, sei hingegen kein Witz.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.