Jahresrückblick: 2012 in der Tech-Welt - Teil 3

Ein buntes Themenspektrum hat uns im Jahr 2012 beschäftigt. Dass da nicht immer nur Themen dabei waren, über die wir gern berichteten und die positive Nachrichten brachten, dürfte klar sein.

Patentstreitigkeiten – und kein Ende in Sicht

Es war eines dieser Themen, auf die wir eigentlich auch gut verzichten könnten. Zwar sind die Patentstreitigkeiten vor allem zwischen Apple und Samsung immer eine Nachricht wert, doch wirklich Spaß macht das Gerangel nicht. Und als Nutzer – egal welcher Plattform – wird man den Gedanken nicht los, dass die Smartphone-Hersteller doch lieber ihre Kohle in die Entwicklung neuer Technik investieren sollten als in Anwälte, die manchmal sehr skurrile Interessen vor Gericht durchzusetzen versuchen. Ein Verkaufsverbot für Samsung hier, eine seltsame Strafe für Apple da – die Patentstreitigkeiten haben durchaus auch für den einen oder anderen Schmunzler gesorgt. Im Großen und Ganzen waren sie aber doch eher nervig und vor allem oft unnötig. Allerdings werden wir die Befürchtung nicht los, dass diese Thematik uns auch im kommenden Jahr weiter beschäftigen wird.

Microsoft: Mit Windows 8 und Windows Phone 8 durchs Jahr

Microsoft hat uns das ganze Jahr über beschäftigt. Zu Anfang des Jahres war noch nicht ganz klar, wohin die Reise mit Windows 8 und Windows Phone 8 führen würde. Inzwischen hat Microsoft sowohl das PC-Betriebssystem als auch das Mobil OS veröffentlicht und wir sind alle ein bisschen schlauer. Im Vorfeld mussten die Redmonder für Windows 8 viel Kritik einstecken und auch jetzt herrscht bei vielen noch Skepsis. Doch die Verkaufszahlen sprechen bislang für sich und es scheint, als würde Windows 8 nicht der Flop, den viele gesehen hatten.

Windows 8 wurde auch für Tablets optimiert - und musste unter anderem dafür viel Kritik einstecken. (Bild: Microsoft)

Ganz anders bei Windows Phone 8. Für sein mobiles Betriebssystem hat Microsoft viel Lob bekommen. Zwar liegt man in Sachen Marktanteile noch deutlich zurück (im Vergleich zu Android und iOS), doch darf man sehr gespannt sein, wie sich das im kommenden Jahr entwickeln wird. Immerhin ging Windows Phone 8 ja auch erst Ende des Jahres an den Start, zu viel darf man für 2012 also noch nicht erwarten. Die neuen Windows Phones von Nokia und HTC kommen in diversen Tests recht gut weg. Ob es Microsoft gelingt, mit Windows Phone 8 zur Spitze aufzuschließen, wird sich zeigen müssen. Wir finden jedoch, dass die Redmonder zumindest auf dem richtigen Weg sind. Die Gerüchte, dass Microsoft das Handy-Urgestein Nokia aufkaufen würde, hielten sich auch immer wieder hartnäckig, bislang jedoch haben sie sich nicht bewahrheitet.

Mit Windows Phone 8 will Microsoft zur Konkurrenz von Apple und Google aufschließen. (Quelle: Microsoft)

Kickstarter – eine Chance für jeden

Immer wieder stießen wir bei unseren Recherchen auf die Finanzierungs-Plattform Kickstarter. Zahlreiche interessante Projekte konnten dank Kickstarter 2012 finanziert und damit realisiert werden, unter anderem die Android-Konsole Ouya, die Armbanduhr Pebble mit E-Ink-Display, die mit Android-Smartphone oder iPhone kommuniziert oder das Rollenspiel Project Eternity. Crowdfunding ist spätestens 2012 salonfähig geworden, neben Kickstarter gibt es auch eine ganze Reihe anderen Crowdfunding-Plattformen wie beispielsweise IndieGoGo, über die spannende Projekte realisiert werden konnten. Auch hier darf man gespannt sein, wie es im kommenden Jahr weitergeht.

Die Android-Konsole Ouya ist eines von vielen erfolgreichen Kickstarter-Projekten 2012. (Quelle: Ouya)

Das war 2012 – ein spannendes Jahr geht zu Ende

Tja, das war's in Kürze. Natürlich erhebt dieser Artikel keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Im Gegenteil, uns ist durchaus bewusst, dass es noch so viel mehr gegeben hätte, was irgendwie erwähnenswert gewesen wäre – das Ende von Megaupload und Kino.to, Sicherheitslücken, Hacks und BKA-Trojaner, eine ganze Reihe toller Games wie Assassin's Creed 3 oder Far Cry 3, Diskussionen um Updates und so weiter und so fort. Doch irgendwann müssen auch wir, wie das Jahr 2012, ein Ende finden. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Lesern und freuen uns schon auf das, was uns in 2013 erwartet.