Jailbreak entfernen ohne iOS-Update: Cydia Impactor macht's möglich

Unfassbar !22
Cydia Impactor stellt Euer iPhone wieder her, ohne ein iOS-Update zu installieren
Cydia Impactor stellt Euer iPhone wieder her, ohne ein iOS-Update zu installieren(© 2015 CURVED)

Jailbreak entfernen leicht gemacht: Cydia-Erfinder und Jailbreak-Pionier Jay "Saurik" Freeman hat ein simples Tool veröffentlicht, mit dem Ihr iPhone und Co. einfach wieder in den Werkszustand zurücksetzen könnt – und zwar ganz ohne die lästige Notwendigkeit eines iOS-Updates.

Das Vorgehen mit dem "Cydia Impactor" könnte kaum einfacher sein: Ihr ladet die App direkt auf Eurem gejailbreakten iPhone, iPad oder iPod touch via Cydia herunter und startet sie. In der Anwendung selbst findet Ihr nicht viel mehr als die notwendigen Vorkehrungen: Legt ein Backup an, stellt eine Internetverbindung und die ausreichende Energieversorung des Geräts sicher. Am unteren Ende des Bildschirms wartet dann ein Button, der den Jailbreak mitsamt aller Daten von Eurem iOS-Gerät entfernt. Antippen, bestätigen, abwarten – mehr braucht es nicht.

Cydia Impactor: Jailbreak-frei auf Knopfdruck

Würde nicht sicherheitshalber noch eine Mitteilung aufpoppen, die Euch fragt, ob Ihr wirklich all Eure Daten vom Gerät löschen wollt, bräuchtet Ihr tatsächlich nur diesen einen Button – so müsst Ihr eben noch ein zweites Mal aufs Display tippen. Im Anschluss schaut Ihr Cydia Impactor kurz beim Verrichten seiner Arbeit zu, ehe Ihr am Ziel ankommt: dem Willkommens-Bildschirm der iOS-Einrichtung. Die Software wurde nicht aktualisiert, Ihr findet weiterhin die zuvor installierte iOS-Version auf dem Gerät vor.

Ohne Cydia Impactor hättet Ihr Euer iDevice auf dem althergebrachten Weg wiederherstellen und dabei die gerade aktuelle iOS-Version aufspielen müssen. In vielen Fällen kann genau das Euch den Rückweg zum Jailbreak versperren. Gut möglich, dass Apple die aktuellen Schlupflöcher mit dem nächsten Update auf iOS 8.4.1 schließen wird, sodass ein Jailbreak dann nur noch mit älteren Versionen möglich ist – und den Zugang dazu versperrt Apple ebenfalls nach einiger Zeit. So konnte die Installation von iOS 8.3 beispielsweise schon kurz nach dem Release von iOS 8.4 nicht mehr signiert werden und zwingt Nutzer damit zur aktuellen Version.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !5Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.