JBL Reflect und JBL Endurance: Neue Sport-Kopfhörer vorgestellt

Die JBL Reflect Contour 2 im Einsatz
Die JBL Reflect Contour 2 im Einsatz(© 2018 JBL)

Musik treibt viele Sportler zu Höchstleistungen. Dafür benötigen sie entsprechende Kopfhörer. JBL hat mit den JBL Reflect und JBL Endurance neue Optionen vorgestellt. Das zeichnet die musikalischen Trainingspartner aus.

"Kabellos. Leicht. Ausdauernd.", fasst der US-Hersteller die Qualitäten vom Reflect Mini 2 (klassischer In-Ear) und JBL Reflect Contour 2 (mit zusätzlichem Ohrbügel) kompakt zusammen. Bei beiden handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bereits bestehenden Modelle. JBL setzt hier auf stylisches Design und bequemen Komfort. Die Kopfhörer sind spritzwassergeschützt (IPX4) und perfekt für ein Workout geeignet. Wer in der Dunkelheit spazieren, wandern oder laufen geht, wird durch die reflektierenden Kabel gut erkannt. Der Hersteller gibt eine Akkulaufzeit von 10 Stunden an. Die Batterie ist in 15 Minuten wieder so aufgeladen, dass ihr für eine weitere Stunde Musik hören könnt.

Für Läufer und Schwimmer

Ganz neu ist die Endurance-Reihe, von der es vier Varianten gibt. Die RUN sind für Läufer konzipiert und lassen sich je nach Wunsch in oder hinter dem Ohr tragen, die SPRINT-Version ist kabellos und sogar wasserdicht (IPX7). Die Endurance JUMP hingegen sind für extrem intensive Trainingseinheiten gedacht, sitzen noch sicherer, verursachen keine Schmerzen und haben einen integrierten Clou: Wenn ihr die Kopfhörer in die Ohren einsetzt, schalten sie sich ein, holt ihr sie wieder heraus, schalten sie sich aus. Das soll den Akku entlasten. Wer mit seinen Kopfhörern surfen oder schwimmen möchte, setzt eher auf die Endurance DIVE. Diese verfügen über einen integrierten Speicher (1 GB).

Die Reflect Mini 2 gibt es in den Farben Schwarz, Limone und Blau, die Reflect Contour 2 bietet JBL in Schwarz und Limone an. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt jeweils bei 99,99 Euro. Die Endurance-Reihe beginnt bei 29,99 Euro. Bei dem günstigsten Modell handelt es sich um die Version für Läufer. Die SPRINT-Variante kostet 49,99 Euro. Beide gibt es in Schwarz, Gelb und Rot. Die JBL Endurance JUMP kosten 79,99 Euro, für die Schwimmer-Version müsst ihr 99,99 Euro auf die Ladentheke legen. Das Duo gibt es in Schwarz und Grün. Alle Modelle sind ab sofort erhältlich, wobei die Endurance DIVE aufgrund von Lieferverzug wohl erst ab dem 8. Mai in den Versand gehen.

Die JBL Endurance DIVE(© 2018 JBL)

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Buds Pro offi­zi­ell: Das sind die neuen Kopf­hö­rer
Julian Schulze
Her damit7Samsungs neue Galaxy Buds Pro im Ladeetui
Samsung hat die Galaxy Buds Pro offiziell vorgestellt. Wir verraten euch, was die neuen kabellosen In-Ear-Kopfhörer draufhaben.
OnePlus Band: Güns­ti­ger Fitness­tra­cker will es mit Mi Band 5 aufneh­men
Lars Wertgen
Die Fitnesstracker von Xiaomi sind beliebt – bekommen durch OnePlus aber wohl neue Konkurrenz
Konkurrenz für Xiaomi? OnePlus plant für 2021 offenbar nicht nur Top-Smartphone und Smartwatch, sondern auch einen günstigen Fitnesstracker.
AirPods Pro mini? Apples In-Ears könn­ten in zwei Größen erschei­nen
CURVED Redaktion
Arbeitet Apple an einer Mini-Version der AirPods Pro (Bild)?
Die AirPods Pro sind bereits seit über einem Jahr auf dem Markt. Nun gibt es Gerüchte zu einem möglichen Nachfolger: Erwarten uns "AirPods Pro mini"?