Jennifer Lawrence hat keine Lust auf Facebook und Co.

Hollywood-Star Jennifer Lawrence gibt sozialen Netzwerken einen endgültigen Korb
Hollywood-Star Jennifer Lawrence gibt sozialen Netzwerken einen endgültigen Korb(© 2014 Facebook/SerenaTheMovie)

Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence erteilt Facebook und anderen sozialen Netzwerken eine eindeutige Abfuhr. In einem lockeren Radio-Interview änderte sich der Tonfall des Hollywood-Stars deutlich, als sie von einem Fan auf einen eventuellen Twitter-Account angesprochen wurde.

"Ich werde nie einen Twitter-Account haben. Ich bin nicht sehr gut am Smartphone oder mit Technologie im Allgemeinen", so die 24-jährige Hollywood-Schauspielerin gegenüber einem Fan während eines Interviews mit BBC Radio 1 zum neuen Teil der "Tribute von Panem"-Reihe. "Ich komme nicht einmal richtig mit E-Mails klar, sodass Twitter für mich undenkbar ist. Wenn du jemals einen Facebook-, Instagram- oder Twitter-Account siehst, der angeblich meiner sein soll, dann ist er es definitiv nicht." Laut Moderator Nick Grimshaw sei dies bis zu diesem Zeitpunkt die einzige ernsthafte Antwort von Lawrence im gesamten Interview gewesen.

Jennifer Lawrence und das Internet: eine unglückliche Beziehung

Angesichts des vergangenen Nacktfotoskandals, bei dem unter anderem auch pikante Bilder von Jennifer Lawrence geleakt worden sind, verwundert ihre Anti-Social-Network-Haltung nicht wirklich. Sie selbst bezeichnete den Vorfall als "ekelhaftes Sexualverbrechen", über das sie jedoch nicht mehr länger weinen wolle. Das gesamte Interview mit Jennifer Lawrence und ihren Kollegen Liam Hemsworth und Josh Hutcherson könnt Ihr Euch im nachfolgenden Video ansehen.


Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite": über eine Vier­tel Milli­arde US-Dollar Umsatz – in einem Monat
Francis Lido1
"Fortnite" ist ein finanzieller Erfolg
Trotz Free-2-Play-Modell erweist sich "Fortnite" als Cash Cow. Allein im April 2018 gaben Spieler knapp 300 Millionen US-Dollar für In-Game-Käufe aus.
Xbox Game Pass: Diese Spiele stoßen im Juni hinzu
Francis Lido
Euer Xbox-One-Controller könnte im Juni häufiger zum Einsatz kommen
Die neuen Xbox-Game-Pass-Spiele für Juni sind bekannt. Unter anderem erwarten euch die "Mega Man Legacy Collection 2" und "Wasteland 2".
Netflix ist jetzt das wert­vollste Enter­tain­ment-Unter­neh­men der Welt
Francis Lido
Netflix hat einen steilen Aufstieg hingelegt
Netflix ist erstmals wertvoller als Disney. Der Unternehmenswert soll über 150 Milliarden US-Dollar betragen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.