Jolla: Finnischer Hersteller kündigt große Neuigkeit an

Gefällt mir17
Jolla
Jolla(© 2014 Jolla)

Bahnt sich da etwa das zweite Jolla-Smartphone an? Der finnische Hersteller, der 2011 von ehemaligen Nokia-Mitarbeitern gegründet wurde, teasert auf seiner Homepage und auf verschiedenen Social Media Kanälen für den 19. November eine große Neuigkeit an. Dabei dürfte es sich höchstwahrscheinlich um die Vorstellung eines neues Smartphones oder gar eines Tablets drehen.

Nicht nur ist der letzte Smartphone-Release von Jolla gerade etwa ein Jahr her, auch ist auf dem Teaser-Bild des Herstellers die Kante eines flachen Gerätes zu erkennen. Ob es sich dabei nun um ein Smartphone, ein Tablet oder gar etwas völlig anderes handelt, wird aber nicht klar. Lediglich die Ankündigung "Etwas GROßES wird beginnen", lässt erahnen, dass es entweder um ein Smartphone mit besonders großem Bildschirm oder aber um ein Tablet gehen könnte.

Stellt Jolla auch eine neue Version seines Sailfish OS vor?

Das, was Jolla als Smartphone-Hersteller von vielen Konkurrenten abhebt, ist die Tatsache, dass das finnische Unternehmen sein eigenes Betriebssystem entwickelt. Sollte Jolla am 19. November ein neues Smartphone oder Tablet vorstellen, dürfte auch eine gewisse Chance bestehen, dass eine neue Version des sogenannten Sailfish OS vorgestellt wird.

Die Software basiert auf dem MeeGo-Projekt, in dessen Rahmen Intel, Nokia und die Linux Foundation von 2010 bis 2011 ein neues Betriebssystem entwickelten. 2011 näherte sich Nokia dann aber Microsoft an und setzte fortan auf Windows Phone. Daraufhin schlossen sich die verbliebenen Partner mit Samsung zusammen und verbanden MeeGo mit der Linux Mobile Plattform zu einem neuen Projekt, das den Namen Tizen erhielt. Nokia Mitarbeiter, die bis dahin an MeeGo gearbeitet hatten, schlossen sich hingegen zu Jolla zusammen und führten ihre Arbeit unter dem Namen Sailfish OS fort. Sailfish OS und Samsungs Tizen sind also in gewisser Weise miteinander verwandt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone mit Curved-Display: Über diese Kurven staunt selbst Samsung
Francis Lido
Nicht meins16Bei Samsung biegen sich Displays schon länger um den Gehäuserand – bald auch bei Apple?
Ihr schwört auf iPhones, seid aber neidisch auf Samsungs gebogene Displays? Womöglich sind auch bei Apple bald Kurven angesagt.
Redmi Note 10 (Pro)? Myste­ri­öses Xiaomi-Smart­phone in U-Bahn gesich­tet
Francis Lido
Der Nachfolger des Redmi Note 9 Pro (Bild) hat sich womöglich schon blicken lassen
Ein neues Xiaomi-Smartphone ist in freier Wildbahn aufgetaucht. Handelt es sich um das Redmi Note 10 (Pro)?
Xiaomi Mi 10 im Test: So gut ist das 108-MP-Mons­ter
Christoph Lübben
Her damit7Das Xiaomi Mi 10 ist mittlerweile günstiger geworden, lohnt sich der Kauf für euch?
Das Xiaomi Mi 10 im Test: Wir haben das Flaggschiff Monate nach dessen Release erneut unter die Lupe genommen. Ist es ein echtes Schnäppchen?