Jolla Launcher bringt Sailfish-Feeling auf Android

Das Jolla Smartphone läuft mit Sailfish OS: Der Jolla Launcher bietet unter Android einen Vorgeschmack
Das Jolla Smartphone läuft mit Sailfish OS: Der Jolla Launcher bietet unter Android einen Vorgeschmack(© 2014 Jolla)

Wer gerne über den Android-Tellerrand blickt, bekommt bald von Jolla einen Ausblick auf deren neues Betriebssystem Sailfish OS. Wie GSM Arena bemerkte, hat das finnische Unternehmen angekündigt, den Launcher in einer ersten Testversion zu veröffentlichen. Die Anmeldung zur Teilnahme an der Testphase hat gerade begonnen und läuft noch bis zum 27. Juni.

Ein mobiles Gerät mit mindestens Android 4.3 – Jolla nennt als Beispiele ein Google Nexus 4 oder 5 – und ein Google Account sind die Voraussetzungen, um den Sailfish OS-Launcher auszuprobieren. Solltet Ihr Interesse haben, den Launcher trotz seines frühen Entwicklungsstandes zu testen, schickt Ihr einfach eine E-Mail an jolla-launcher@jolla.com und gebt Auskunft über Euren Namen und welches Smartphone Ihr Euer Eigen nennt – die Entwickler melden sich anschließend mit einem Link zur Installation und weiteren Anweisungen zurück.

Wie dem Blogeintrag zu entnehmen ist, sollten Interessenten auskunftsfreudig sein und sich nicht davor scheuen, Feedback im offiziellen Forum zu hinterlassen. Außerdem sei hier noch einmal darauf hingewiesen, dass sich der Jolla Launcher zum Release in der letzten Juni-Woche in einem noch nicht finalen Zustand befinden wird: Es dürfte also durchaus noch mit einigen Bugs zu rechnen sein.

Nachfolger des Jolla-Smartphones kommt 2015

Sailfish OS ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem, das bereits auf dem Jolla-Smartphone seinen Dienst verrichtet. Ein Nachfolger ist bereits für 2015 in Planung. Sailfish OS selbst soll bereits im Juli ein Update erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !7iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !35Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.