Jony Ive greift Xiaomi an: "Chinas Apple" ist kein Lob

Peinlich !11
Jony Ive zeigt kein Verständnis für dreiste Apple-Kopierer
Jony Ive zeigt kein Verständnis für dreiste Apple-Kopierer(© 2014 Apple)

Deutliche Worte Richtung Konkurrenz: Apples Design-Chef Jony Ive stichelt gegen das "Apple Chinas" Xiaomi. Ive nimmt in einem Live-Interview im Rahmen des Vanity Fair New Establishment Summit in San Francisco bezüglich chinesischer Kopien seiner Produkte kein Blatt vor den Mund.

Wenn Jony Ive sehe, wie andere Unternehmen die Designs von Apple-Produkten eins zu eins kopieren, fühle er sich nach eigener Aussage nicht geschmeichelt – ganz im Gegenteil. Das Kopieren mache ihn wütend, wie er den Zuschauern in dem vorab genannten Interview zu verstehen gab. Auf eine Frage bezüglich des chinesischen Konzerns Xiaomi antwortete Ive unmissverständlich: Er sehe so etwas wie das viel zitierte "Apple Chinas" nicht als Schmeichelei, sondern als Diebstahl. Gleichzeitig stellt er klar, dass er das Kopieren von Apple-Produkten als allgemeines Problem sieht und nicht alleine auf Xiaomi beziehe.

Apple-Design-Diebstahl ist keine Schmeichelei

Generell geben Ive die schnell auf den Markt geworfenen Kopien zu denken. Wenn er beispielsweise sieben oder acht Jahre Entwicklung in ein neues Produkt stecke, ohne dabei zu wissen, ob es hinterher auch funktioniert und dann kopiert es jemand mal eben so, fühle er sich nicht gerade geschmeichelt. Vielmehr sei dieses Vorgehen einfach nur Diebstahl und faul. Abschließend verabschiedet sich Ive zu diesem Thema noch mit sanftem Sarkasmus: "All diese Wochenenden hätte ich zu Hause mit meiner wunderbaren Familie verbringen können, habe ich aber nicht. Doch die Schmeichelei war es wert!" Eine Abschrift des gesamten Interviews könnt Ihr bei den Kollegen von Business Insider lesen.


Weitere Artikel zum Thema
“Inside”: Düste­res PS4-Game kommt aufs iPhone
Francis Lido
Inside_iOS
"Inside" gibt's jetzt auch für iPhone, iPad und Apple TV. Der "Limbo"-Nachfolger steht ab sofort im App Store zum Download bereit.
Apple bestellt Sci-Fi-Serie vom "Batt­le­star Galac­tica"-Macher
Christoph Lübben
Apple will offenbar in den Weltraum vordringen – wenn auch nur mit einer Serie
Apple will weiterhin beim Video-Streaming mitmischen: Das Unternehmen soll eine Serie bestellt haben, die vom "Battlestar Galactica"-Macher stammt.
"Pssst!": Siri könnte in Zukunft auch flüs­tern
Guido Karsten
Siri weiß womöglich in Zukunft, wann sie besser leise antworten sollte
Damit Siri Sprachbefehle versteht, reden wir eher laut und deutlich mit ihr. Womöglich können wir aber mit Apples KI-Assistenz bald auch flüstern.