Jony Ive greift Xiaomi an: "Chinas Apple" ist kein Lob

Peinlich !11
Jony Ive zeigt kein Verständnis für dreiste Apple-Kopierer
Jony Ive zeigt kein Verständnis für dreiste Apple-Kopierer(© 2014 Apple)

Deutliche Worte Richtung Konkurrenz: Apples Design-Chef Jony Ive stichelt gegen das "Apple Chinas" Xiaomi. Ive nimmt in einem Live-Interview im Rahmen des Vanity Fair New Establishment Summit in San Francisco bezüglich chinesischer Kopien seiner Produkte kein Blatt vor den Mund.

Wenn Jony Ive sehe, wie andere Unternehmen die Designs von Apple-Produkten eins zu eins kopieren, fühle er sich nach eigener Aussage nicht geschmeichelt – ganz im Gegenteil. Das Kopieren mache ihn wütend, wie er den Zuschauern in dem vorab genannten Interview zu verstehen gab. Auf eine Frage bezüglich des chinesischen Konzerns Xiaomi antwortete Ive unmissverständlich: Er sehe so etwas wie das viel zitierte "Apple Chinas" nicht als Schmeichelei, sondern als Diebstahl. Gleichzeitig stellt er klar, dass er das Kopieren von Apple-Produkten als allgemeines Problem sieht und nicht alleine auf Xiaomi beziehe.

Apple-Design-Diebstahl ist keine Schmeichelei

Generell geben Ive die schnell auf den Markt geworfenen Kopien zu denken. Wenn er beispielsweise sieben oder acht Jahre Entwicklung in ein neues Produkt stecke, ohne dabei zu wissen, ob es hinterher auch funktioniert und dann kopiert es jemand mal eben so, fühle er sich nicht gerade geschmeichelt. Vielmehr sei dieses Vorgehen einfach nur Diebstahl und faul. Abschließend verabschiedet sich Ive zu diesem Thema noch mit sanftem Sarkasmus: "All diese Wochenenden hätte ich zu Hause mit meiner wunderbaren Familie verbringen können, habe ich aber nicht. Doch die Schmeichelei war es wert!" Eine Abschrift des gesamten Interviews könnt Ihr bei den Kollegen von Business Insider lesen.


Weitere Artikel zum Thema
Früh­lings­kol­lek­tion von Apple: Neue Farben für iPad- und iPhone-Hüllen
Christoph Lübben
Ihr habt noch keine Hülle für das iPhone Xs Max? Apple bietet selbst einige Cases an
Bei Apple ist es schon Frühling: iPhone- und iPad-Hüllen sind nun in mehreren neuen Farben erhältlich. Auch weitere Apple-Watch-Armbänder gibt es nun.
Die neuen AirPods sind da: Das können die Apple-Kopf­hö­rer
Francis Lido
Peinlich !7Auch die neuen AirPods dürften wieder viele Fans für sich gewinnen
Apple hat die AirPods weiterentwickelt: Die zweite Generation ist ab sofort bestellbar – optional mit kabellosem Ladecase.
Apple: Spei­cher-Upgrade bei MacBook und Co. ab sofort güns­ti­ger
Lars Wertgen
Euer MacBook Pro könnt ihr künftig günstiger als bisher mit neuem Speicher ausstatten
Wer Apple-Produkte kauft, muss in der Regel reichlich Geld in die Hand nehmen. Für MacBook und Co. hat der Hersteller nun aber die Preise gesenkt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.