Karl Lagerfeld App: Designer-Smileys vom Modezaren

Smiley-Haute-Couture für Eure Nachrichten
Smiley-Haute-Couture für Eure Nachrichten(© 2014 emotiKarl, CURVED Montage)

„Karlify your messages“: Karl Lagerfeld hat jetzt seine eigene App. Diese erweitert Euer Smiley-Repertoire um neue Emoticons mit diversen top-modischen Motiven rund um den Kult-Modezaren. Im Gegensatz zu dessen sonstigen Kreationen ist emotiKarl ausnahmsweise nicht kostspielig: Die App ist gratis.

Daumen hoch, aber bitte stilsicher mit einem ikonischen Handschuh Marke Lagerfeld – Gesten dieser Art ermöglicht die eigene App des Modedesigners, die im App Store und bei Google Play zum kostenlosen Download bereitsteht. Die kleinen Grafiken von emotiKarl schmücken nach erfolgreicher Installation der 3,9 MB leichten App Eure Tweets, Facebook-Posts, Mails, sowie iMessage- und SMS-Nachrichten.

Aktuell bringt emotiKarl 51 weitestgehend in schlichtem Monochrom gehaltene Emoticons mit. Die Bildchen beschränken sich dabei nicht auf Smiley-Konterfeie des prominenten Zopfträgers, sondern greifen auch weitere Eigenheiten Lagerfelds auf. So stehen neben seiner dunklen Sonnenbrille und dem charakteristischen Hemdkragen auch eine Reihe von Handgesten zur Auswahl, bekleidet mit den typischen schwarzen Handschuhen des Modezaren. Seiner fast genauso prominenten Katze Choupette sind ebenfalls mehrere Smileys gewidmet.

Chic, aber unschön gelöst

Aus technischer Sicht ist emotiKarl leider etwas ungeschickt gelöst. Die lagerfeldsche Symbol-Sammlung lässt sich nicht als zusätzliche Tastatur direkt in der Einsatz-App aufrufen, wie es bei Emojis sonst üblich ist. Stattdessen tippt Ihr in der emotiKarl-App selbst Eure Nachrichten, verleiht ihnen mit den entsprechenden Emoticons den letzten Schliff und könnt das Gesamtwerk dann in andere Anwendungen exportieren. Dort werden die Nachrichten allerdings lediglich als Bild-Datei angehängt, nicht als Text mit Smileys. Bei Verwendung auf Facebook und Twitter versucht emotiKarl zudem, ein werbendes Hashtag wie „#KarlParfums“ einzuschleusen.

Weitere Artikel zum Thema
Twit­ter bringt neue Emojis auf ältere Android-Smart­pho­nes
Lars Wertgen
Twitter zeigt nun auch auf älteren Android-Smartphones Emojis korrekt an
Der Mikrobloggingdienst Twitter setzt zukünftig auf eigene Emojis – das dürfte insbesondere Nutzer mit älteren Android-Smartphones freuen.
WhatsApp teilt eure Daten nun mit Face­book
Christoph Lübben7
Unfassbar !10WhatsApp teilt seine Daten nun doch mit Facebook
WhatsApp kann künftig eure Nutzerdaten mit Facebook teilen. Grund dafür ist wohl ausgerechnet die neue Datenschutz-Grundverordnung.
Apple zahlt Kunden teil­weise Geld für Akku­t­ausch zurück
Lars Wertgen
Das iPhone 6 gehört zu den Apple-Geräten, die unter Umständen gedrosselt werden
Einige Nutzer, die von der Drosselung älterer iPhones betroffen sind, erhalten von Apple eine Gutschrift auf ihren Akkutausch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.