Katastrophe auf SXSW-Festival: Auto rast in die Menge

Der Autounfall überschattet das SXSW-Festival in Austin
Der Autounfall überschattet das SXSW-Festival in Austin(© 2014 youtube/chrisbarrett)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag geschah das Unglück: Am Rande des SXSW-Festivals im texanischen Austin sind mindestens zwei Menschen bei einem katastrophalen Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Ein Auto hatte gegen 0:30 Uhr zunächst mehrere Fahrzeuge gerammt und war dann unkontrolliert in eine Menschenmenge gerast. Zwei Menschen befinden sich offenbar noch in einem kritischen Zustand, drei in einem ernsten, berichtet das Portal BuzzFeed. Insgesamt wurden demnach offenbar 23 Menschen verletzt.

Flucht vor Verkehrskontrolle

Anscheinend hatte der Fahrer versucht, einer Verkehrskontrolle durch die Polizei zu entgehen, die einen Alkoholtest durchführen wollte. Anstatt zu bremsen, habe der Fahrer Gas gegeben, die Begrenzung des Festivals passiert und dann offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Polizeichef von Austin sagte, dass es seit seiner Amtseinführung vor sieben Jahren während des SXSW-Festivals keinen Vorfall dieses Ausmaßes gegeben habe. Der Fahrer wurde anschließend festgenommen und muss sich nun vor Gericht wegen Mordes verantworten.

Das South by Southwest (SXSW) ist ein seit 1987 jährlich stattfindendes Festival, das sich um die Bereiche Musik, Film und Technologie dreht. Highlight in diesem Jahr sollte der Auftritt von Jay Z und Kayne West werden – der nun von dem tragischen Zwischenfall überschattet wird.


Weitere Artikel zum Thema
"Bisto": Google plant Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant
Lars Wertgen1
Der Google-Helfer könnte in Zukunft auch in Kopfhörer Einzug halten
Google entwickelt anscheinend eigene Kopfhörer. In der "Bisto" genannten Hardware soll der Google Assistant integriert sein.
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten2
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Peinlich !5Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.