Katastrophe auf SXSW-Festival: Auto rast in die Menge

Der Autounfall überschattet das SXSW-Festival in Austin
Der Autounfall überschattet das SXSW-Festival in Austin(© 2014 youtube/chrisbarrett)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag geschah das Unglück: Am Rande des SXSW-Festivals im texanischen Austin sind mindestens zwei Menschen bei einem katastrophalen Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Ein Auto hatte gegen 0:30 Uhr zunächst mehrere Fahrzeuge gerammt und war dann unkontrolliert in eine Menschenmenge gerast. Zwei Menschen befinden sich offenbar noch in einem kritischen Zustand, drei in einem ernsten, berichtet das Portal BuzzFeed. Insgesamt wurden demnach offenbar 23 Menschen verletzt.

Flucht vor Verkehrskontrolle

Anscheinend hatte der Fahrer versucht, einer Verkehrskontrolle durch die Polizei zu entgehen, die einen Alkoholtest durchführen wollte. Anstatt zu bremsen, habe der Fahrer Gas gegeben, die Begrenzung des Festivals passiert und dann offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Polizeichef von Austin sagte, dass es seit seiner Amtseinführung vor sieben Jahren während des SXSW-Festivals keinen Vorfall dieses Ausmaßes gegeben habe. Der Fahrer wurde anschließend festgenommen und muss sich nun vor Gericht wegen Mordes verantworten.

Das South by Southwest (SXSW) ist ein seit 1987 jährlich stattfindendes Festival, das sich um die Bereiche Musik, Film und Technologie dreht. Highlight in diesem Jahr sollte der Auftritt von Jay Z und Kayne West werden – der nun von dem tragischen Zwischenfall überschattet wird.


Weitere Artikel zum Thema
Plan­tro­nics BackBeat Fit im Test
Stefanie Enge
Die BackBeat Fit von Plantronics sind wasserfeste In-Ear-Kopfhörer für den Sport.
Den BackBeat Fit von Plantronics machen Wasser und Schweiß nichts aus. Wie gut sie sich im Alltag und beim Sport schlagen, zeigt der Test.
Fotos zeigen die AKG-Kopf­hö­rer des Galaxy S8
7
Die AKG-Kopfhörer sollen gemeinsam mit dem Galaxy S8 ausgeliefert werden
Das Galaxy S8 soll gemeinsam mit In-Ear-Kopfhörern von AKG erscheinen. Geleakte Fotos des Audio-Zubehörs untermauern dieses Gerücht.
Neues Patent aufge­taucht: Die nächs­ten AirPods könn­ten fest im Ohr sitzen
Felix Disselhoff3
Apple-Patent: Diese AirPods würden fest im Ohr sitzen.
Apple könnte seine AirPods künftig mit mehr Sensoren für Fitness ausstatten. Darauf lässt ein jüngst aufgetauchtes Patent schließen.