Kein Flop: iPhone 5c verkauft sich besser als Galaxy S4

Unfassbar !45
In den USA beliebter als die Android-Flaggschiffe: das iPhone 5c
In den USA beliebter als die Android-Flaggschiffe: das iPhone 5c(© 2014 CURVED)

Hat sich Apple beim iPhone 5c verkalkuliert? Klar, das hat CEO Tim Cook selbst zugegeben. Ist es  teuer verglichen zu den vielen weiteren Features des iPhone 5s? Ja. Aber ist es ein Flop, wie seit Wochen und Monaten kolportiert wird? Keineswegs!

Mehr noch: Jüngste Zahlen aus den USA belegen, dass sich das iPhone 5c im vierten Quartal 2013 besser verkauft hat als

  • die gesamte Blackberry-Sparte
  • alle Windows-Phones zusammen
  • Android-Flaggschiffe wie das Galaxy S4 von Samsung

Nicht schlecht für ein geflopptes Smartphone, oder? AppleInsider hat sich die Verkaufszahlen der größten Mobilfunkprovider in den USA angeschaut: AT&T, Verizon, T-Mobile und Sprint. Das Ergebnis: Bei allen vier Anbietern ist das iPhone 5s das bestverkaufte Smartphone - und bestätigt damit Berichte, dass es sich um das meistverkaufte Smartphone weltweit handelt. Doch bei allen Providern schafft es das iPhone 5c neben dem Galaxy S4 von Samsung unter die Top drei, beim größten Anbieter AT&T lag es zeitweise sogar auf Rang zwei.

Kein Ausverkauf bedeutet Misserfolg

Dabei hatte das bunte Apple-Smartphone schon wenige Tage nach dem Start den Titel des Ladenhüters weg. Einen "Mega-Flop" nannten einige Blogs das 5c. "Zu teuer", kritisierten viele. Tatsächlich ist der Preisunterschied zum iPhone 5s gering gemessen an dem Plus an Features beim Apple-Flaggschiff. Vor Kurzem hieß es sogar, dass Apple derzeit auf einem Berg von drei Millionen unverkauften iPhone 5c saß. Auch wenn diese Nachricht von der Digitimes stammte, die für ihre teils komplett erfundenen Geschichten berüchtigt ist.

Dreikampf: iPhone 5s, iPhone 5c und Galaxy S4 verkaufen sich am besten

Ohne diese Möglichkeit abzustreiten - schließlich kann Apple sich mit der Produktion durchaus übernommen haben - werfen weitere Zahlen ein anderes Licht auf den angeblichen Flop aus Cupertino. Der Blogger J. M. Manness hat Daten mehrerer Quellen miteinander verglichen. Laut seinen Schätzungen entfielen 12,8 Millionen der insgesamt 51 Millionen iPhone-Verkäufe im Winterquartal auf das 5c - weitere 6,4 Millionen auf das 4S und 31,9 Millionen auf das 5s.

Das bedeutet, dass das iPhone 5c

Warum nennt die Branche das 5c dann ein Flop-Phone? Vermutlich ist Apple einmal mehr Opfer seines eigenen Erfolgs. Wir sind es gewohnt, dass der Konzern aus Cupertino mit jedem neuen Gerät die zuvor aufgestellten Rekorde bricht. So war es beim iPhone 4,4S, 5 und 5s. Zwar sorgte der Run auf die Geräte regelmäßig für Lieferengpässe, doch war es immerhin ein Beleg für den Erfolg. Anders beim iPhone 5c: Wenn auch nicht in allen Farben, war das Smartphone durchweg gut erhältlich. Zudem monierten Kritiker die fehlende Innovation. Tatsächlich handelt es sich beim 5c eigentlich um ein iPhone 5 im Plastikgehäuse.

Doch mit dem Einsteiger-Modell verfolgte Apple auch nicht unbedingt das Ziel, Innovation zu betreiben. Es sollte Apple für Android-Abgänger interessant machen. Und das funktionierte: Rund die Hälfte der 5c-Besitzer machte vom Google-Betriebssystem rüber. Und das, obwohl das Smartphone kein Schnäppchen ist. Zum Vergleich: Nokia bietet in Kürze Android-Modelle für unter 100 Euro an. Das günstigste 5c mit 8 GB Speicher kostet 545 Euro!

Mit dem Aufkommen der neuen Smartphone-Modelle nach dem Mobile World Congress dürften die Karten zwar neu gemischt werden und vor allem Hersteller wie Samsung mit dem Galaxy S5 Marktanteile zurückerobern. Doch scheint es abgesehen davon an der Zeit, mit den Unkenrufen aufzuhören. Das 5s ist Apples absoluter Mega-Beststeller. Verstecken muss sich das iPhone 5c deswegen aber nicht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !5Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.