Kein Wettrüsten: iPhone 6 soll bei 8-MP-Kamera bleiben

Her damit !50
Ob Apple es schafft, das glatte iPhone-Design mit einer Halterung für Kamera-Objektive zu vereinen?
Ob Apple es schafft, das glatte iPhone-Design mit einer Halterung für Kamera-Objektive zu vereinen?(© 2014 CURVED)

Bei Smartphone-Kameras geht der Trend zu immer mehr Pixel – beste Beispiele hierfür sind das Nokia Lumia 1020 mit 41 Megapixeln oder das Oppo Find 7 mit 50 Megapixeln. Das iPhone 6 hingegen soll an diesem Wettrüsten nicht teilnehmen, denn bei Kameras sind Megapixel nicht alles.

Seit dem iPhone 4S hat sich bei Apple die Kamera mit acht Megapixeln bewährt – daher sieht das Unternehmen auch keinen Grund, beim iPhone 6 etwas daran zu ändern. Zumindest haben das mehrere ungenannten Insider im Gespräch mit AppleInsider verraten. Das bedeutet aber nicht, dass die alte Kamera eins zu eins weiter verwendet wird. Die kommende Generation des Flaggschiffs soll in Sachen Fotografie schon noch einige Verbesserungen erfahren, was aber weniger eine Steigerung der Megapixel betrifft.

Mögliche Faktoren: Blende, Filter und Objektive

Einen ähnlichen Weg ist Apple schon beim iPhone 5s gegangen – im Vergleich zum Vorgänger hatte sich die Pixelzahl nicht geändert, sondern die Größe der Sensoren. Auf diese Weise wirken die Fotos schärfer und detaillierter. Ähnlich will man auch beim iPhone 6 vorgehen und lieber die Blende, Filtern oder Objektive weiterentwickeln. Ein Beispiel hierfür ist das jüngste Gerücht, demnach das kommende iPhone einen optischen Bildstabilisator erhalten werde.

Zahlreiche spannende Konzepte sind im Umlauf

Wie die Ausstattung des iPhone 6 letztlich aussehen wird, ist noch komplett offen – auch wenn der gut informierte Sonny Dickson bereits mögliche technische Details via Twitter veröffentlicht hatte. Das es dort noch viel Spielraum gibt, führen die zahlreichen spannenden Konzeptvideos zum kommenden Apple-Flaggschiff vor Augen: Sie zeigen das Smartphone beispielsweise als eine Art iPhone Air, als Mobiltelefon mit Hologramm-Projektor oder ohne Rahmen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.
Das Samsung Galaxy S8 wird nicht auf dem MWC vorge­stellt
Marco Engelien
So könnte das Samsung Galaxy S8 aussehen.
Das ist ein Hammer! Samsung lässt den Mobile World Congress 2017 aus. Das nächste Top-Gerät Samsung Galaxy S8 wird nicht in Barcelona vorgestellt.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !6So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.