Keyboard Mod für Moto Z landet auf Indiegogo

Supergeil !11
So soll die Tastatur für das Moto Z aussehen
So soll die Tastatur für das Moto Z aussehen(© 2017 Indiegogo/Liangchen Chen)

Das Moto Z mit einer physischen Tastatur: Für die modular erweiterbare Smartphone-Reihe von Lenovo werkelt ein Entwickler-Team bereits seit geraumer Zeit an einer "Keyboard Mod". Nun ist das Projekt offiziell auf Indiegogo gestartet. Damit ist nun auch der Preis bekannt, den Unterstützer mindestens zahlen müssen, um sich ein Exemplar des Gadgets zu sichern.

Bereits im Februar 2017 haben wir darüber berichtet, dass an einer "Keyboard Mod" gewerkelt wird, die für die Nutzung des Moto Z im Querformat konzipiert ist. Auf Indiegogo ist das Projekt bereits zur Hälfte finanziert: Zum aktuellen Zeitpunkt haben 696 Unterstützer 51,881 Dollar aufgebracht, für die Finanzierung der Moto Mod werden insgesamt 100.000 Dollar benötigt.

Unterstützer sparen die Hälfte

Das Keyboard ist mit einer Art Schutzhülle kombiniert und kann, ähnlich wie beim älteren Nokia N97, via Slider hervorgeholt werden. Der Hersteller überlegt, ob er das Gadget zudem mit einem kleinen Energiespeicher ausstattet, der zusätzlich die Akkulaufzeit des Moto Z und Moto Z Play erhöht. Noch steht nicht fest, ob dieses Extra verbaut wird – obwohl es schon einen ersten Prototyp der Tastatur geben soll.

Um das Projekt auf Indiegogo zu unterstützen, müsst Ihr mindestens 60 Dollar in das Paket "Super Early Bird" investieren. Dafür erhaltet Ihr die Keyboard Mod in Schwarz, zur Auswahl stehen unter anderem Tastaturen mit QWERTY- und QWERTZ-Layouts. Zwar ist noch nicht klar, ob das Finanzierungsziel des Projektes erreicht wird, doch spart Ihr ordentlich, falls das Vorhaben klappt: Sobald das Gadget für die Moto-Z-Reihe regulär auf den Markt kommt, kostet es mit 120 Dollar doppelt so. Geplant sind außerdem Farbvarianten in Weiß und Gold.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen3
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.