Kindle: Ältere Ebook-Reader brauchen ein Update bis zum 22. März

Ältere Kindle-Geräte benötigen ein Update, um sich künftig weiterhin mit dem Internet verbinden zu können
Ältere Kindle-Geräte benötigen ein Update, um sich künftig weiterhin mit dem Internet verbinden zu können(© 2014 CURVED)

Amazon verbreitet Panik: Ältere Kindle-eReader benötigen dringend ein OTA-Update, heißt es auf der Homepage des Anbieters. Andernfalls ließen sich die Geräte nicht mehr mit dem Internet verbinden. Wer das Update verpasst, kann es sich allerdings immer noch via PC auf das Gadget laden.

Die Zeit verrinnt: Ein kritisches OTA-Update für Kindle-Geräte von 2009 bis 2012 ist nur noch bis zum 22. März erhältlich. eReader ohne diese Aktualisierung werden nicht mehr in der Lage sein, sich mit dem Internet zu verbinden. Der Download neuer Lektüre ist dann nicht mehr möglich. Um das Update einzuspielen, müsst Ihr Euer Gerät lediglich mit einem WLAN verbinden, dann lädt es sich die benötigte Software von selbst herunter.

Geräte ab der 6. Generation sind sicher

Die Dringlichkeit hält sich allerdings in Grenzen: Zwar ist das Update nach dem 22. März nicht mehr per OTA verfügbar, doch lässt es sich auch danach noch über einen PC installieren. Dazu müsst Ihr einfach die entsprechende Software für Euer Kindle-Modell auf einen Computer herunterladen und den eReader per USB daran anschließen.

Betroffen sind Geräte ab 2009 beginnend mit dem Kindle 2. Generation. Geräte, die jünger sind als das Kindle Paperwhite 5. Generation (2012), benötigen das Update hingegen nicht. Besitzt Ihr ein Kindle der mindestens sechsten Generation, braucht Ihr Euch keine Gedanken zu machen.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Bose QC 35 II sind offi­zi­ell: Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant-Button
Christoph Lübben
Die Bose QC 35 II sind mit dem Google Assistant ausgestattet
Die Bose QC 35 II sind eine überarbeitete Version des Vorgängers. Am Klang soll sich nichts verändert haben, dafür gibt es nun den Google Assistant.
Apple TV 4K kann wohl bald Dolby Atmos: YouTube nur hoch­s­ka­liert in 4K
Guido Karsten
Apple TV 4K unterstützt leider nicht das 4K-Format von YouTube
Apple TV 4K erscheint dieser Tage im Handel und beherrscht erstmals auch Dolby Vision. Für Dolby Atmos Surround Sound müssen Nutzer aber noch warten.