Kindle: Ältere Ebook-Reader brauchen ein Update bis zum 22. März

Ältere Kindle-Geräte benötigen ein Update, um sich künftig weiterhin mit dem Internet verbinden zu können
Ältere Kindle-Geräte benötigen ein Update, um sich künftig weiterhin mit dem Internet verbinden zu können(© 2014 CURVED)

Amazon verbreitet Panik: Ältere Kindle-eReader benötigen dringend ein OTA-Update, heißt es auf der Homepage des Anbieters. Andernfalls ließen sich die Geräte nicht mehr mit dem Internet verbinden. Wer das Update verpasst, kann es sich allerdings immer noch via PC auf das Gadget laden.

Die Zeit verrinnt: Ein kritisches OTA-Update für Kindle-Geräte von 2009 bis 2012 ist nur noch bis zum 22. März erhältlich. eReader ohne diese Aktualisierung werden nicht mehr in der Lage sein, sich mit dem Internet zu verbinden. Der Download neuer Lektüre ist dann nicht mehr möglich. Um das Update einzuspielen, müsst Ihr Euer Gerät lediglich mit einem WLAN verbinden, dann lädt es sich die benötigte Software von selbst herunter.

Geräte ab der 6. Generation sind sicher

Die Dringlichkeit hält sich allerdings in Grenzen: Zwar ist das Update nach dem 22. März nicht mehr per OTA verfügbar, doch lässt es sich auch danach noch über einen PC installieren. Dazu müsst Ihr einfach die entsprechende Software für Euer Kindle-Modell auf einen Computer herunterladen und den eReader per USB daran anschließen.

Betroffen sind Geräte ab 2009 beginnend mit dem Kindle 2. Generation. Geräte, die jünger sind als das Kindle Paperwhite 5. Generation (2012), benötigen das Update hingegen nicht. Besitzt Ihr ein Kindle der mindestens sechsten Generation, braucht Ihr Euch keine Gedanken zu machen.


Weitere Artikel zum Thema
Gear VR, DeX und Co: Das ist Samsungs Zube­hör für das Galaxy S8
Samsung bietet reichlich Zubehör für das neue Galaxy-Flaggschiff an.
Das Galaxy S8 bekommt reichlich Zubehör: unter anderem ein Update der Gear VR und die DeX Station, die aus dem Smartphone einen PC macht.
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
4
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.
Gear 360 (2017): Die zweite Gene­ra­tion der 360-Grad-Kamera filmt in 4K
Jan Johannsen
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.
Samsung hat die zweite Generation seiner 360-Grad-Kamera Gear 360 vorgestellt, die in 4K aufnimmt und Euch Livestreams ermöglicht.