LG G4 Stylus und LG G4c vorgestellt: die kleinen Brüder des LG G4

UPDATEWeg damit !9
Das LG G4 Stylus ist ein Mittelklasse-Phablet mit Eingabestift
Das LG G4 Stylus ist ein Mittelklasse-Phablet mit Eingabestift(© 2015 LG)

Zwei neue Mittelklasse-Smartphones von LG: Wie das Unternehmen via Pressemitteilung bekannt gab, sollen schon in den kommenden Wochen zwei abgespeckte Ableger des LG G4 "in wichtigen Ländern rund um den Globus" erscheinen: das LG G4 Stylus und das LG G4c. Beide Geräte besitzen eine sehr ähnliche Ausstattung und unterscheiden sich vor allem durch die Größe voneinander.

Wie der Name schon sagt, ist das LG G4 Stylus mit einem praktischen Eingabestift ausgestattet; in den USA und Korea wird das Smartphone als "G Stylo" auf den Markt gebracht. Das G4 Stylus fällt mit der Display-Diagonale von 5,7 Zoll genau 0,2 Zoll größer aus als das G4 selbst. Der IPS-Bildschirm löst in HD auf und bietet die Pixeldichte von 258 ppi.

Angetrieben wird das Gerät von einem vierkernigen Prozessor, der mit 1,2 GHz getaktet ist. Dazu kommen 1 GB RAM und 8 GB interner Speicherplatz, die per microSD-Karte erweitert werden können. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 8 MP auf, die Frontkamera eignet sich aufgrund der Auflösung von 5 MP hervorragend zum Anfertigen von Selfies. Der Akku des 9,6 mm dicken und 163 Gramm schweren Smartphones hat die Kapazität von 3000 mAh und kann bei Bedarf vom Nutzer ausgetauscht werden. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop vorinstalliert. Außer Bluetooth und WLAN unterstützt das G4 Stylus auch die schnelle Datenverbindung LTE.

Kleiner und leichter

Das LG G4c fällt im Gegensatz zum großen Bruder etwas kleiner aus: Das IPS-Display misst in der Diagonale 5 Zoll und löst wie das G4 Stylus in HD auf. Dadurch ist die Pixeldichte mit 294 ppi geringfügig höher. RAM, Prozessor, Speicherplatz und Kameras haben dieselben Eigenschaften wie beim G4 Stylus; als Betriebssystem kommt ebenfalls Android 5.0 Lollipop zum Einsatz. Unterschiede gibt es vor allem bei der Tiefe, da das G4c mit 10,2 mm etwas dicker ist. Dafür ist es mit 136 Gramm aber auch leichter. Der ebenfalls austauschbare Akku fällt mit der Kapazität von 2540 mAh zwar etwas schwächer aus.

Beide Smartphones werden in den Farben Gold, Silber und Weiß erhältlich sein. Die Preise für das LG G4 Stylus und das LG G4c hat LG bislang nicht verraten – aufgrund der Ausstattung dürften sie aber im typischen Mittelklasse-Bereich liegen.#

Update vom 19. Mai 2015, 14:38 Uhr: Die niederländischen Kollegen von Android Planet kennen offenbar bereits die Preise. Demnach soll das LG G4 Stylus mit 349 Euro zu Buche schlagen, während das kompaktere LG G4c auch einen kleineren Preis von 249 Euro erhält.


Weitere Artikel zum Thema
Android O im Rund­gang: Die erste Entwick­ler-Version auspro­biert [mit Video]
Marco Engelien
Eine erste Preview für Entwickler gibt einen Ausblick auf Android O.
Google hat die erste Preview zu Android O veröffentlicht. Die ist eigentlich nur für Entwickler gedacht. Wir haben sie uns trotzdem schon angesehen.
Das alles gehört zum Liefe­r­um­fang des Galaxy S8
3
Her damit !7Samsung wird das Galaxy S8 Ende März vorstellen
Welchen Lieferumfang wird das Samsung Galaxy S8 bieten? Ein auf Twitter geleaktes Foto der Packung könnte Aufschluss geben.
So instal­liert Ihr Android O auf Eurem Smart­phone
Jan Johannsen
Android O könnt Ihr installieren, wenn Ihr die passende Hardware zur Hand habt.
Ihr wollt die erste Developer Preview von Android O ausprobieren? Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie man das neue Betriebssystem installiert.