Kombinierte App aus Google Drive und Fotos für Mac und PC verfügbar

Google hat "Backup and Sync" auch für Mac und MacBook veröffentlicht
Google hat "Backup and Sync" auch für Mac und MacBook veröffentlicht(© 2016 CURVED)

Dateien einfach sichern und synchronisieren: Google hat eine App veröffentlicht, mit der Backups künftig leichter von der Hand gehen sollen. Die Software "Backup and Sync" steht ab sofort für Nutzer von Windows-PCs und Macs zum Download zur Verfügung.

Mit dem neuen Client ist nur noch eine App nötig, um Backups von Daten in Google Fotos oder Google Drive anzulegen, berichtet 9to5Google. Ähnlich wie bei Fotos könnt Ihr mit "Backup und Sync" Bilder und Videos von verbundenen Kameras oder SD-Karten automatisch sichern lassen. Parallel ist es aber auch möglich, eine komplette Kopie von allen lokalen Daten anfertigen zu lassen – ganz wie bei Drive. Systemvoraussetzungen sind mindestens macOS 10.9 oder Windows 7.

Business-Version soll folgen

Die Anwendung "Backup and Sync" ist für alle Nutzer gedacht: Laut 9to5Google spiegelt sich diese Absicht des Herausgebers vor allem in einer Benutzeroberfläche mit einfacher Bedienung wider. Mit wenigen Klicks könnt Ihr zum Beispiel einzelne Ordner oder ganze Festplatten in der Cloud des Suchmaschinriesen sichern. Eine kleine Fläche zeigt Euch an, wie es um den Fortschritt des Upload-Prozesses bestellt ist.

Praktisch ist auch, dass Eure Einstellungen in "Backup and Sync" übernommen werden können, wenn Ihr zuvor bereits Drive oder Fotos verwendet habt. Ein Nachteil: Die Anwendung ist nicht für "G Suite"-Nutzer gedacht und funktioniert demnach nicht mit solchen Accounts. Eine Version der App für Geschäftskunden werde noch getestet und soll im Laufe des Jahres 2017 erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Das Google Pixel 4 per Finger­schnip­pen steu­ern – dank Radar-Funk­tion
Lars Wertgen
Im Vergleich zum Pixel 3XL (Foto) hat das Google Pixel 4 keine Notch
Google bleibt sich auch beim Pixel 4 treu und setzt ein klassischen Design. Das Innenleben ist dafür umso spannender. Gibt es ein Radar-Feature?
Pixel 4: Verab­schie­det Google sich endlich vom klei­nen Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Das Google Pixel 4 XL hat seinem Vorgänger (Bild) offenbar nicht nur eine bessere Kamera voraus
Das Google Pixel 4 bietet angeblich einen größeren Arbeitsspeicher als sein Vorgänger. Auch zum Display gibt es neue Erkenntnisse.